Wer Weltmeister wird, wenn man den Buchmachern glaubt

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 steht an und damit auch die endlos geführten Diskussionen im Freundeskreis sowie unter Arbeitskollegen. Wer wird der nächste Weltmeister und damit Nachfolger von Deutschland? Kann das Löw-Team gar seinen Titel verteidigen? Die Buchmacher bieten stets gute Anhaltspunkte, wenn es um kommende Titelgewinner geht.


Die Namen der Favoriten überraschen nicht


Dass vormalige Weltmeister, die gemeinhin als Fußballnationen gelten, in den Fußballwetten vor großen Turnieren als Favoriten ins Rennen gehen, überrascht wohl keinen. Zu eindrucksvoll sind die Weltmeisterschaftsbilanzen der großen Nationen. Brasilien reist als fünfmaliger Weltmeister an, Deutschland holte 2014 den vierten Stern, Spanien hat immerhin einen Weltpokal im Kabinett des nationalen Verbandes stehen. Bei den meisten Buchmachern liegen Deutschland und Brasilien gemeinsam vorn, bei anderen sind es mittlerweile die Südamerikaner, die sich durch den Sieg im Freundschaftsspiel von Berlin Respekt verschafft haben. Spanien und Frankreich folgen den beiden Top-Mannschaften mit kleinem Abstand.


Vor allem bei den Franzosen erstaunt diese Position hinter der Spitze, ging man rund um die EM 2016 von ihnen als kommendem dominanten Team der Fußball-Welt aus. Doch noch immer fehlt Les Bleus eine erfahrene Achse, welche die junge Mannschaft in den entscheidenden Momenten anführen kann. Siegeswetten auf den Weltmeister von 1998 sind deshalb durchaus riskant, könnten sich aber auszahlen, falls die Mannschaft über sich hinaus wächst.


Auch können viele Anbieter von Sportwetten verschiedene Boni bieten, die potentielle Verluste deutlich geringer ausfallen lassen. Um sich einen Überblick zu verschaffen, gibt es spezialisierte Vergleichsportale, die die Aktionen von verschiedenen Anbietern bündeln. Es gibt zum Beispiel sogenannte übergreifende Werbeaktionen, bei denen man neben seiner Wette zusätzlich Freispiele für das Casinoangebot des selben Anbieters bekommt. Andersherum kann man in den Genuss von Wettguthaben kommen und Gratiswetten platzieren, wenn man bereits Kunde des zugehörigen Online Casinos ist. Eine solche Gratiswette könnte beispielsweise auf die DFB-Elf gesetzt werden, die mit Erfahrung, hungrigen Nachwuchskräften und der richtigen Einstellung die Titelverteidigung anstrebt.


Die Gruppe nach den vier großen Teams ist stets besonders interessant, da zumindest eine dieser Mannschaften oftmals ein Halbfinale oder gar mehr erreichen kann. Man erinnere sich nur an die Türkei und Südkorea 2002, Uruguay 2010 oder Costa Rica, das 2014 nur einen Elfmeter von der Vorschlussrunde entfernt war. In diesem Jahr kann sich Russland wieder einmal auf aufmüpfige Außenseiter freuen, auch wenn der Gastgeber laut Buchmachern keiner von ihnen sein wird. Stattdessen ist es Gruppengegner und Doppelweltmeister Uruguay, das sich durch eine grundsolide Südamerika-Qualifikation in den äußeren Favoritenkreis gespielt hat. Wer möchte schon gegen ein Team setzen, dass mit Edinson Cavani und Luis Suárez daherkommt?


Belgien ist ein anders gelagerter Fall. Bekanntlich sind die Roten Teufel schon seit einigen Jahren als Geheimtipp aktiv, ohne dies jemals auf den Platz gebracht zu haben. Doch mit weiteren zwei Jahren Erfahrung seit der Europameisterschaft 2016 ist es der Mannschaft um Kevin de Bruyne und Eden Hazard durchaus zuzutrauen, weit zu kommen.Die Gruppe lässt ihnen alle Optionen offen, da es ausschließlich gegen ein ähnlich stark eingeschätztes England geht, ehe Tunesien und Panama die krassen Außenseiter sind. Belgien könnte deshalb bereits auf einem guten Weg in Richtung Viertelfinale sein. Bei Turnieren sieht man in der K.o.-Phase schließlich oft eine Eigendynamik aufkommen,die ein Team über ihrem Limit spielen lässt. Nicht nur die Buchmacher denken, dass auch Belgien eine gute Chance hat, im Sommer 2018 genau dies zu tun.