Europa League Viertelfinale Rückspiel: RB Leipzig verliert bei Olympique Marseille 2:5

Das war es für RB Leipzig auf internationalen Boden. In Frankreich haben die Leipziger eine satte Klatsche bekommen. Olympique Marseille gewann am Ende 5:2 und zieht somit ins Halbfinale der Europa League ein.


Ralph Hasenhüttl:
„Wir haben bereits in den ersten zehn Minuten den kompletten Vorsprung wieder hergegeben. Da muss man schon schlucken, wenn wir eine so gute Ausgangsposition so leichtfertig aus der Hand geben. Wenn man solche Fehler macht, wie wir sie heute gemacht haben, kommt man auf europäischer Ebene nicht weiter. Auch wenn wir probiert haben, den Kampf anzunehmen, haben wir es Marseille heute viel zu häufig viel zu einfach gemacht."


Die Torschützen:


0:1 Bruma (2., Rechtsschuss, Augustin)
1:1 Ilsanker (6., Eigentor, Brust, Mitroglou)
2:1 Sarr (9., Rechtsschuss, Thauvin)
3:1 Thauvin (38., Rechtsschuss, Payet)
3:2 Augustin (55., Rechtsschuss, Keita)
4:2 Payet (60., Rechtsschuss, Thauvin)
5:2 H. Sakai (90. + 4, Rechtsschuss, Lopez)


Stadion:
Vélodrome, Marseille


Zuschauer:
61882


Schiedsrichter:
Björn Kuipers (Niederlande)


Vorbericht:


Das Hinspiel in der Europa League haben die Leipziger 1:0 in Leipzig gewonnen. Im Rückspiel des Viertelfinals will RB Leipzig ein Zeichen setzen und in Frankreich bei Olympique Marseille ins Halbfinale der Europa League einziehen. Auch wenn die Hürde hoch ist, will die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl mit Selbstvertrauen in die Partie gehen.


Marseille-Trainer Rudi Garcia vor dem Rückspiel gegen Leipzig: "Natürlich wollen wir die Partie unbedingt gewinnen. Wir haben den großen Wunsch, das Halbfinale zu erreichen und Frankreich zu repäsentieren."


Das Spiel heute Abend beginnt um 21:05 Uhr im Stadion Orange Vélodrome.