FC Bayern München gewinnt den Telekom-Cup gegen Werder Bremen 2:0

Bayern München setzte sich im zweiten Spiel gegen die TSG Hoffenheim mit 1:0 durch Robert Lewandowski durch. Zuvor konnte sich Werder Bremen erst im Elfmeterschießen gegen Borussia Mönchengladbach ins Finale schießen. Im Spiel um Platz 3 gab es zwischen Borussia und der TSG wieder ein Elfmeterschießen. Hier setzten sich die Kraichgauer mit 6:5 durch.


Im Finale gab es dann das erste Mal James bei Bayern zu sehen. Auch Thomas Müller konnte sich in der 13. Minute auszeichnen. Er erzielte das 1:0. Felix Götze und Marco Friedl bekamen genau so eine Chance wie Christian Früchtl, der im Finale das Tor hütete. Alle drei spielen normalerweise noch in der Regionalliga. Franck Evina aus der U 19 spielte ebenfalls. Juan Bernat nutzte in der 34. Minute ein Zuspiel von Thomas Müller zum 2:0. Kurz darauf gab es wegen Handspieles einen Elfmeter. Müller trat an und vergab. So richtig freispielen konnte er sich wohl noch nicht. Es blieb beim 2:0.