FSV Mainz gewinnt 3:2 gegen VfB Stuttgart

19. Spieltag und der FSV Mainz 05 holt drei wichtige Punkte. Gegen den VfB Stuttgart gewannen die Mainzer 3:2 vor heimischen Publikum. In die Opel-Arena in Mainz kamen an diesem Samstag 25.736 Zuschauer und die Stuttgarter gingen sogar zuerst durch ein Eigentor in Führung. Der Mainzer Alexander Hack traf in der 19. Minute ins falsche Tor. 0:1 für den VfB. Erst in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit erzielte der FSV Mainz den Ausgleich, in der 45+2 Minute traf Yoshinori Muto zum 1:1 Ausgleich.


In der 2. Halbzeit war es erneut Yoshinori Muto (54.) der für die Mainzer getroffen hat. Nach einer Linksflanke von Holtmann schießt Muto im Fallen aus sieben Metern, scheitert aber an Zieler. Den Abpraller versenkt der Japaner dann doch - 2:1. Zehn Minuten später in der 64. Minute traf Gerrit Holtmann zum 3.1. Die Mainzer zogen fort.


In der Nachspielzeit verkürzte Daniel Ginczek noch auf 3:2. Aber das alles half den Stuttgartern nicht mehr. FSV Mainz gewinnt 3:2 und schnappt sich drei wichtige Punkte. Mainz spielt am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) in Leverkusen. Stuttgart empfängt bereits am Samstag (15.30 Uhr) Schalke 04.