Frauenfußball: Linda Bresonik beendet ihre Karriere

Eine großartige Karriere geht zu Ende. Aus privaten und beruflichen Gründen beendet Linda Bresonik ihre sportliche Laufbahn sofort. 2003 und 2007 wurde sie gleich zweimal Weltmeisterin 2001 und 2009 wurde sie Europameisterin, 2002 U 19-Europameisterin und 3. bei der U 19-WM. Bei den Olympischen Spielen erreichte sie 2009 den dritten Platz und damit die Bronzemedaille. Den Algarve-Cup gewann sie 2012.


Auch im Vereinsfußball gab es fast nichts, was nicht in ihrer Vitrine steht. 2009 wurde sie mit dem FCR 2001 Duisburg Gewinnerin des UEFA Womens Cup, der heute UWCL heißt. Den DFB-Pokal gewann sie 2009 und 2010 holte sie mit dem FCR 2001 Duisburg den DFB-Pokal. Lediglich der Meistertitel blieb ihr verwehrt.


Neben dem FCR 2001 Duisburg spielte Linda Bresonik auch für die SG Essen-Schönebeck, der heutigen SGS Essen, SC 07 Bad Neuenahr und Paris Saint-Germain. 2015 wurde sie von ihrer ehemaligen Klubkameradin Inka Grings zum MSV Duisburg, wo die Frauen des inzwischen insolventen FCR 2001 Duisburg unter gekommen waren, in die zweite Liga geholt, wo der Wiederaufstieg in die Bundesliga glückte. Zuletzt spielte sie bei der BV Cloppenburg.


Für ihr künftiges Leben wünschen wir Linda Bresonik alles Gute.