1. Bundesliga: Die Ergebnisse vom 17. Spieltag

Der letzte Spieltag diesen Jahres in der Fußball Bundesliga. Am Freitag den 15. Dezember begann der 17. Spieltag um 20:30 Uhr mit der Partie Borussia Mönchengladbach gegen Hamburger SV. Die Gladbacher konnten das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Thorgan Hazard (9.) und Raffael (74. und 79.) erzielten die Tore für die Borussen. André Hahn glich in der 53. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1 aus.


RB Leipzig gegen Hertha BSC Berlin 2:3. Wer hätte das gedacht das die Leipziger am letzten Spieltag der Hinrunde noch vor eigenem Publikum verlieren? Am Abend gab es die erste Saisonniederlage im eigenen Stadion. RBL unterliegt gegen Hertha BSC Berlin 2:3. Der Matchwinner an diesem Abend, der Berliner Davie Selke.


Im Sommer wechselte Selke von RB Leipzig zu Hertha BSC Berlin, am heutigen Abend schoss er die Leipziger fast im Alleingang ab. Vor 36.109 Zuschauern in der Red-Bull-Arena erzielte Davie Selke das 0:1 in der 6. Spielminute. Salomon Kalou erhöhte in der 31. Minute auf 0:2, mit diesem Ergebnis sind die Teams in die Kabinen gegangen.


Nach dem Seitenwechsel war es erneut Davie Selke der die Berliner feiern ließ. In der 51. Minute erhöhte er auf 0:3. Die Herthaner waren so gut wie durch. Aber die Leipziger haben nicht aufgegeben und so konnten sie durch Willi Orban noch den 1:3 (68.) Anschlusstreffer erzielen. Bis kurz vor dem Ende konnten die Berliner dieses Ergebnis halten, bis Marcel Halstenberg in der Nachspielzeit noch auf 2:3 verkürzt. Der Treffer kam allerdings zu spät und die Berliner entführten alle drei Punkte aus Leipzig. Die Alte Dame schob sich damit auf Rang zehn vor, RB verpasste den Sprung auf Platz zwei.


1. FC Köln gegen VfL Wolfsburg 1:0. Weihnachtswunder? die Kölner holten den ersten Sieg in dieser laufenden Saison. Bis zur 66. Spielminute mussten die Kölner Fans warten bis Christian Clemens das entscheidene 1:0 erzielte. Ein wichtiger Sieg für den 1. FC Köln. Bereits am Dienstag geht es für den 1. FC Köln im DFB-Pokal weiter. Dann ist der FC zu Gast beim FC Schalke 04.


Hannover 96 gegen Bayer Leverkusen 4:4. Satte 8 Tore gab es in Hannover in der HDI-Arena am 17. Spieltag beim Spiel Hannover 96 gegen Bayer Leverkusen. Am Ende stand es 4:4 Unentschieden. Vor 32.800 Zuschauern erzielte Bayer Leverkusen durch Julian Brandt das 0:1 in der 11. Spielminute. Nur eine Minute später traf Ihlas Bebou zum 1:1 Ausgleich. In der 21. Spielminute ging Hannover 96 durch Niclas Füllkrug mit 2:1 in Führung. Aber die Führung sollte nicht lange halten, in der 25. Minute traf Admir Mehmedi zum 2:2.


In der 45. Minute traf Felix Klaus für die Hannoveraner zur 3:2 Führung, aber auch diese Führung hielt nicht lange. In der 47. Minute glich Leon Bailey zum 3:3 aus. Leon Bailey war es auch der die Leverkusener in der 67. Minute in Führung schoss. Diese Führung hielt bis zur 83. Minute, ehe Julian Korb für Hannover zum 4:4 Endstand einnetzte. Leverkusen bleibt damit im zwölften Ligaspiel in Folge ohne Niederlage.


Während sich Hannover damit in die Winterpause verabschiedet, haben die Leverkusener am kommenden Mittwoch (18.30 Uhr) noch ein Spiel vor der Brust. Im Achtelfinale des DFB-Pokals geht es zur Mönchengladbacher Borussia.






15.12.2017, 20:30 Bor. Mönchengladbach : Hamburger SV 1:1
16.12.2017, 15:30 1. FC Köln : VfL Wolfsburg 1:0
16.12.2017, 15:30 Werder Bremen : 1. FSV Mainz 2:2
16.12.2017, 15:30 Eintracht Frankfurt : FC Schalke 2:2
16.12.2017, 15:30 FC Augsburg : SC Freiburg 3:3
16.12.2017, 15:30 VfB Stuttgart : Bayern München 0:1
16.12.2017, 18:30 Borussia Dortmund : 1899 Hoffenheim 2:1


Sonntag:
17.12.2017, 15:30 Hannover 96 : Bayer Leverkusen 4:4
17.12.2017, 18:00 RB Leipzig : Hertha BSC 2:3




FC Augsburg gegen SC Freiburg 3:3. Was für ein Spiel in der WWK-Arena in Augsburg am 17. Spieltag der 1. Fußball Bundesliga. Nachdem die Augsburger mit 1:3 hinten lagen konnten sie noch aufholen und spielten am Ende 3:3 Unentschieden. Der FC Augsburg sah lange wie der klare Verlierer aus, doch Alfred Finnbogason vom FCA, traf in der Nachspielzeit doppelt und sicherte den Augsburgern einen Punkt.


Vor 26.345 Zuschauern im Stadion traf Alfred Finnbogason bereits in der 1. Spielminute für den FCA. Christian Günter glich in der 20. Minute aus. Erst nach dem Seitenwechsel nahm die Partie richtig Fahrt auf. Nils Petersen traf doppelt in der 48. und 65. Spielminute. Es stand 1:3 für die Freiburger. Bis kurz vor dem Ende stand dieses 1:3. Dann kam Alfred Finnbogason, der in der 90+1 und 90+3 Minute zum Ausgleich traf. Der Wahnsinn war perfekt.


Stimmen zum Spiel:


Alfred Finnbogason "FCA": „Das war ein schlechtes Spiel von uns, bis auf die ersten 20 Minuten und die letzten drei Minuten. Es ist der Job eines Stürmers, am richtigen Platz zu sein und dann habe ich die Dinger gut serviert bekommen. In der zweiten Halbzeit war es Lucky-Punch-Fußball und wir sind sehr glücklich, dass wir noch einen Punkt mitnehmen.


Rani Khedira "FCA":Es war eine sehr emotionale Schlussphase. Nach dem 1:3 habe ich an das Schalke-Spiel gedacht, wo wir ein 0:2 aufgeholt haben. Warum sollten wir also heute nicht auch zurück kommen? Die Punktausbeute in der englischen Woche ist jetzt nicht optimal, aber die Leistung war okay. Da sieht man die Mentalität in der Truppe, mit der wir auch die nötigen Punkte holen werden.


Weitere Stimmen => auf fcaugsburg.de


VfB Stuttgart gegen Bayern München 0:1. Nachdem es die Bayern gegen Köln nicht leicht hatten, rechnete sich heute Stuttgart gute Chancen aus den Meister zuhause zu ärgern. Nach einer halben Stunde sah es für sie auch noch sehr gut aus. Zur Pause stand es auch noch 0:0.


Auch nach 75 Minuten stand es noch immer 0:0. Erst die Einwechselung von Thomas Müller brachte hier die Wende zugunsten der Bayern. In der 79. Minute traf er zum 0:1. Akolo vergab noch einen Elfmeter für den VfB. Es blieb beim 0:1.