Confed-Cup: Deutschland im Finale - 4:1 gegen Mexiko

Das zweite Halbfinale entscheidet, wer gegen Chile im Finale spielen darf. Deutschland verlor bisher nur einmal gegen Mexiko. Auch an diesem Abend fing Deutschland sehr gut an.


Sofort war in den ersten Minuten "Jugend forscht" am Werke. In der 4. Minute paßte Henrichs auf Goretzka und der vollendete zum 1:0. Weil es so gut klappte, wiederholten beide das nochmal und in der 6. Minute stand es 2:0. So hatten sich die Mexikaner das sicherlich nicht vorgestellt. Die Deutschen nahmen sich im Verlauf der nächsten Minuten etwas weit zurück und das baute Mexiko auf. Das Tor von ter Stegen kam immer mehr in den Fokus und er konnte sich mehrfach auszeichnen. Je näher es zur Pause ging, war die Führung dann schon schmeichelhaft. Doch sie hielt bis zur Pause.


In der zweiten Halbzeit begann das deutsche Team dann wieder konzentrierter. Das wurde auch belohnt. In der 59. Minute paßte Jonas Hector auf Timo Werner und der vollendete zum 3:0. Damit war das Spiel mehr oder weniger gelaufen und es war der Weg ins Finale geebnet. In der 89. Minute verkürzte Fabian auf 3:1. Aber das war noch nicht das Ende. Younes, der für Draxler kam, traf in der Nachspielzeit zum 4:1.