1. Liga: FC Bayern gewinnt 2:0 gegen RB Leipzig

10. Spieltag und der FC Bayern spielte erneut gegen RB Leipzig. Vor 75000 Zuschauern konnte James (19) und Robert Lewandowski (38) die Treffer erzielen. Mit diesem Sieg und der Dortmunder Niederlage (2:4 bei H96) sind die Bayern wieder Tabellenführer der Bundesliga.


Und es ging gleich los im Spiel, 13. Minute: Diesmal traf es Willi Orban nach 13 Minuten mit der roten Karte wegen Notbremse gegen Robben. Wieder war Leipzig nur noch mit zehn Mann auf dem Platz, diesmal nur früher. In der 19. Minute erzielte dann James das 1:0. Und angesichts der neuen Situation gab es bereits nach 22 Minuten den ersten Wechsel. Timo Werner wurde durch Konate ersetzt. In der 38. Minute erzielte dann Lewandowski mit einem Glanzschuß das 2:0. Damit wird es für RB im Prinzip unmöglich, an diesem Abend in München etwas mitzunehmen. In der 44. Minute wurde dann Lewandowski durch Vidal ersetzt. Nach dem Spiel wurde bekannt das sich Lewa leicht verletzt hatte.


Nach der Pause schienen beide Seiten sich auf ihre CL-Spiele am Dienstag und Mittwoch vorzubereiten. Es passierte nicht mehr allzuviel. Das gefiel Jupp Heynckes aber nicht wirklich und er versuchte, einzuwirken. Keita ging noch kurz vor Ende noch verletzt vom Platz. Da aber kein Wechsel mehr möglich war, spielte RBL mit neun Mann zu Ende. Das erhoffte Spitzenspiel fand heute nicht statt.


FC Bayern München gewinnt am Ende verdient mit 2:0 gegen RB Leipzig.