Wer schafft es bis ins Halbfinale? Die aktuelle UEFA Champions League der Saison 2017/2018

Der Spielmodus: Von der Qualifikation bis zum Finale


Die UEFA Champions League ist der wichtigste und prestigeträchtigste Wettbewerb im europäischen Vereinsfußball. Auf internationaler Ebene treten die besten Klubmannschaften gegeneinander an. Bevor der eigentliche Wettbewerb mit den gesetzten Mannschaften beginnt, werden die Qualifikationsspiele gespielt um das Teilnehmerfeld zu komplettieren.


Im Anschluss findet die Gruppenphase statt, in der sich jeweils die besten zwei Teams für die nächste Runde qualifizieren. Der Drittplatzierte jeder Gruppe spielt in der UEFA Europa League weiter. Nach der Gruppenphase finden die Achtel-, Viertel- und Halbfinalspiele im KO-Modus statt und werden mit je einem Hin- und einem Rückspiel ausgetragen, ehe das Finale stattfindet.


Bei den Wettanbietern steht dieses Jahr Real Madrid, FC Barcelona und Paris SG ganz hoch im Kurs. Fussball Livewetten Ergebnisse von wettbonus-ohne-einzahlung.net


Die deutschen Champions League Vertreter 2017 / 2018


Die Teilnehmer aus Deutschland in dieser Champions League Saison sind der FC Bayern München, Borussia Dortmund und RB Leipzig. Der potenzielle vierte Verein, die TSG 1899 Hoffenheim, konnte sich in der Qualifikationsphase nicht gegen den von Jürgen Klopp trainierten FC Liverpool durchsetzen.


Nach den ersten ausgetragenen Gruppenspielen sind die Chancen auf ein Weiterkommen und das Erreichen des Halbfinales sehr unterschiedlich. Alle drei deutschen Mannschaften haben noch die Möglichkeit die nächste Runde zu erreichen, allerdings mit äußerst unterschiedlichen Wahrscheinlichkeiten.


FC Bayern München


Der FC Bayern München ist mit einem 3-0 Sieg über den Außenseiter aus Anderlecht in die Champions League gestartet. Danach folge allerdings eine desolate Vorstellung beim französischen Meister PSG. Paris gehört mit Top Star Neymar, welcher für über 200 Mio. Euro aus Barcelona kam, zwar zu den Favoriten in der Champions Legaue, allerdings ist es nicht der Anspruch des FC Bayern in einem Spiel derart chancenlos mit 0-3 zu verlieren.


Diese Niederlage war auch gleichzeitig das letzte Spiel von Trainer Carlo Ancelotti und Jupp Heynkes übernahm bei den Bayern. Dies ist bereits die vierte Amtszeit als Bayerntrainer für Heynkes.


Im dritten Gruppenspiel wurde der FC Celtic aus Schottland wieder überragend mit 3:0 besiegt. Der FC Bayern mit seinem stark besetzten Kader um die Top Stars wie Lewandowski, Robben, Müller und Neuzugang James Rodriguez werden in der Champions League wieder weit kommen und haben beste Chancen das Halbfinale zu erreichen.


Gruppenkonkurrent Paris wird ebenfalls eine wichtige Rolle in der diesjährigen Champions League spielen und hat ebenso beste Chancen zu den letzten vier Mannschaften zu gehören.


Borussia Dortmund


Der BVB steht von den drei deutschen Mannschaften am schlechtesten in ihrer Gruppe da. Zwar ist die Konkurrenz mit Real Madrid und Tottenham Hotspurs äußerst stark, dennoch haben sich die Dortmunder mehr ausgerechnet. Nach den beiden Niederlagen gegen die Spanier und Engländer und dem enttäuschenden 1:1 gegen den krassen Außenseiter aus Nikosia bestehen nur noch theoretische Chancen auf das Weiterkommen.


Viel mehr wird aus Dortmunder Kreisen kommuniziert, dass das Ziel nur noch sein kann, den dritten Platz in der Gruppe zu sichern, um somit zumindest in der UEFA Europa League weiterzuspielen. Da sowohl Real Madrid als auch Tottenham bereits 6 Punkte Vorsprung auf Dortmund haben, wird
aller Voraussicht nach, die Champions League in diesem Jahr nach der Gruppenphase für Dortmund beendet sein.


Vorjahressieger Real Madrid um die Weltstars Christiano Ronaldo und Gareth Bale gehören wie in jedem Jahr zu den absoluten Top Favoriten. Der Einzug ins Halbfinale ist daher vorprogrammiert für das Team aus der spanischen Landeshauptstadt.


RB Leipzig


Die Leipziger stehen zum ersten Mal in der Champions League und spielen in einer sehr ausgeglichenen Gruppe. RB Leipzig kann den Konkurrenten aus Monaco, Porto und Besiktas Istanbul auf Augenhöhe begegnen. Dies spiegelt sich auch an den Resultaten in der Gruppe wieder. Mit 4 Punkten sind die Leipziger gestartet und konnten im letzten Heimspiel nach großer kämpferischer Leistung einen schönen 3:2 Sieg gegen Porto feiern.


Die nächste Runde ist also für RB Leipzig definitiv drin, ob es für mehr reichen wird, hängt auch von der Auslosung der nächsten Gegner ab. Das Halbfinale scheint dennoch gerade in der ersten Saison ein sehr hochgestecktes Ziel zu sein. Wenn das Team die positive Entwicklung der letzten Jahre allerdings fortsetzen kann, wird der Verein aus Ostdeutschland auch dauerhaft eine gute Rolle in der Champions League spielen können.


Die internationale Elite


Zu den europäischen Top Vereinen zählt zweifelsohne auch der FC Barcelona. Den Katalanen wird auch in dieser Saison wieder eine Menge auf der internationalen Bühne zugetraut. Alles andere als der Einzug ins Halbfinale wäre eine große Überraschung. Der mehrmalige Weltfußballer Lionel Messi kann in den entscheidenden Spielen den Unterschied ausmachen. Die ersten drei Gruppenspiele wurden alle souverän gewonnen und das Ticket für die nächste Runde ist bereits so gut wie gelöst.


Eine Menge wird man dieses Jahr auch von Manchester City erwarten können um den ehemaligen Bayern Coach Pep Guardiola. Nach einem durchwachsenen ersten Jahr unter der Führung des Spaniers haben sich die Citizens stabilisiert und wirken deutlich gefestigter.