1. Liga: VfB Stuttgart gewinnt 1:0 gegen VfL Wolfsburg

4. Spieltag in der Fußball Bundesliga, und der VfL Wolfsburg ohne Stürmer Mario Gomez. 39 Minuten konnte der VfL gerade so mithalten. Dann war Akolo in der 42. Spielminute einen Tick schneller als Arnold beim Drehen, bekam den Ball und erzielte das 1:0. Mit dem Ergebnis ging es in die Pause.


Jonker brachte Verhaegh für den überforderten William, mit der Hoffnung das es etwas besser laufen würde. Wolfsburg hatte zwar erheblich mehr Ballbesitz, aber die Ideen waren nicht gerade überschwänglich. So reichte es dem VfB, einfach nur hinten drin zu stehen. Optimistisch stimmte das Auftreten der Wölfe weißgott nicht. Ein verdienter Sieg für Stuttgart.


Die Festung Mercedes-Benz Arena steht. Vor allem dank einer starken Leistung in der Defensive hat sich das Team von Trainer Hannes Wolf den zweiten Saisonsieg redlich verdient. Denn im gesamten Spiel gegen den VfL Wolfsburg geriet das VfB Tor letztlich nur ein einziges Mal in der Nachspielzeit bei einem Distanzschuss richtig in Gefahr