DFB-Pokal 2. Runde: Hannover 96 - VfL Wolfsburg 0:2

Hannover 96: Tschauner – Anton, Elez, Wimmer, Albornoz (45. Wood) – Walace – Bebou, Haraguchi – Fossum (84. Felipe) – Weydandt, Asano (57. Muslija)


VfL Wolfsburg: Casteels – William, Tisserand, Brooks, Roussillon – Arnold – Gerhardt, Rexhbecaj (90.+5 Uduokhai) – Mehmedi (57. Steffen/87. Knoche ) – Weghorst, Ginczek


Tore: 0:1 Mehmedi (20.), 0:2 Weghorst (90.+3)


Gelbe Karten: Albornoz, Walace, Elez, Bebou / Steffen, Arnold


Zuschauer: 34.400 am Dienstagabend in der HDI Arena


Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenbach an der Pegnitz)


Bruno Labbadia: Wir haben in der ersten Halbzeit ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht, den Ball gut laufen gelassen und ein sehr schönes Tor erzielt. Wir hatten das Spiel bis auf die eine Chance von Bebou gut im Griff. Da hatte uns Hannover kurz ausgekontert, was sicherlich auch ihre Absicht war. In der zweiten Halbzeit hat Hannover mit den langen Bällen viel Druck gemacht. Doch meine Mannschaft hat den Kampf gut angenommen. Alles in allem sind wir sehr zufrieden, dass wir das Spiel gewonnen haben. Vor allem, weil wir uns in Halbzeit zwei sehr kompakt und als Mannschaft gut präsentiert haben.