Anzeige

Formel 1: Hamilton gewinnt Heimrennen in Silverstone

Archivbild - "noraismail/Bigstock.com"

Thema im Forum: Formel 1: Großer Preis von Großbritannien / Silverstone


Beim Start hatte der von der Pole gestartete Bottas sich noch gegen den WM-Führenden behaupten können. Im Anschluss lieferten sich beide einen Kampf um die Führung, den Bottas zunächst für sich entscheiden konnte. Dahinter folgten beide Ferraris und Red Bulls. Profitieren konnten Hamilton und Sebastian Vettel (Ferrari) in der 20. Runde von einer Safety-Car-Phase.


Während die Konkurrenz zu diesem Zeitpunkt zum Großteil bereits in der Box war, nutzten beide die Gelegenheit für einen Wechsel auf harte Reifen und änderten ihren Plan vermeintlich zu einer Einstoppstrategie. Bottas musste dagegen noch einmal in die Box. In der 37. Runde leistete sich Vettel allerdings einen heftigen Fehler: Nachdem Max Verstappen (Red Bull) ihn überholt hatte, fuhr der Deutsche ihm aufgrund eines Bremsfehlers ins Heck. Vettel musste in die Box und wurde ans Ende des Feldes durchgereicht, während der Red-Bull-Pilot trotz der heftigen Kollision ohne Stopp weiterfahren konnte.


Vettel bekam von den Stewarts zudem eine Zehn-Sekunden-Zeitstrafe aufgebrummt. In der Schlussphase blieb der Mercedes-Doppelsieg ungefährdet. Charles Leclerc (Ferrari) nahm in Silverstone den dritten Platz auf dem Podium ein. Auf den weiteren Plätzen folgten Pierre Gasly (Red Bull), Verstappen, Carlos Sainz jr. (McLaren), Daniel Ricciardo (Renault) und Kimi Räikkönen (Alfa Romeo). Daniil Kvyat (Toro Rosso) holte auf Rang neun zwei Punkte für die WM-Wertung, Nico Hülkenberg (Renault) auf dem zehnten Platz einen Punkt. Der Punkt für die schnellste Rennrunde ging an Hamilton. Das nächste Formel-1-Rennen findet in zwei Wochen in Hockenheim statt.


(dts Nachrichtenagentur)