Niko Kovac enttäuscht von seinem FC Bayern nach dem Unentschieden in Freiburg

Niko Kovac: „Wir müssen uns zwei Sachen vorwerfen. Wir haben in der ersten Halbzeit nicht so agiert, wie ich mir das vorgestellt habe. Es war ein offener Schlagabtausch. Wir sind nicht so gut gestanden, wie ich das erwarte. Zweite Halbzeit haben wir die Vielzahl der Chancen, die wir hatten, nicht genutzt. Das sind die entscheidenden Punkte. 1:1 zur Halbzeit ist noch Ok. Aber du musst in der zweiten Halbzeit die Vielzahl der Chancen nutzen, dann gewinnen wir das Spiel locker.“


Nächste Woche Samstag kommt es zum Spitzenspiel, wenn Borussia #Dortmund in der Allianz Arena ist. Gewinnt Bayern, sind sie wieder erster. Sollten die Dortmunder gewinnen, werden sie am 28. Spieltag fünf Punkte vor dem FC #Bayern Vorsprung haben.


Weiterführende Links zur 1. Bundesliga