2. Bundesliga: St. Pauli gewinnt in Paderborn

2. Liga


Die beste Chance hatte Paderborns Sven Michel, dessen Linksschuss noch den linken Außenpfosten streifte. St. Pauli lauerte auf Konter und hatte ebenfalls eine dicke Torchance als Alexander Meier nach einer Ecke ins Tor traf. Der Treffer wurde aber wegen Abseits nicht gegeben. In der zweiten Halbzeit vergab der eingewechselte Paderborner Ben Zolinski eine Großchance in der 75. Minute. Zolinski hatte sich gut durch den Strafraum getankt, weil drei Hamburger ihn nicht richtig attackierten, um keinen Elfmeter zu riskieren. Aus zehn Metern hatte Zolinkski nur noch St. Paulis Torhüter Robin Himmelmann vor sich und visierte das linke untere Eck an, doch Himmelmann rettete mit einer sensationellen Fußparade.


In der 81. Minute erzielte Alexander Meier das Führungstor für St. Pauli. Der Hamburger Marvin Knoll hatte einen Freistoß von der rechten Seite scharf in den Fünf-Meter-Raum gebracht, wo sich Meier gegen den Paderborner Verteidiger Uwe Hünemeier behauptete und den Ball aus drei Metern ins Tor köpfte. In der 87. Minute sah St. Paulis Mittelfeldspieler Ersin Zehir noch die gelb-rote Karte für ein taktisches Foul.


Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen:


1. FC Heidenheim 1846 - Jahn Regensburg 1:2

SV Sandhausen - Erzgebirge Aue 0:3.


(dts Nachrichtenagentur)



Weiterführende Links zur 2. Bundesliga