Werbung ist nur für Gäste sichtbar

23. Spieltag: RB Leipzig spielt gegen TSG Hoffenheim 1:1

Leipzig und Hoffenheim trennen sich unentschieden


Im Montagsspiel der Fußball-Bundesliga haben sich RB Leipzig und 1899 Hoffenheim mit einem 1:1 unentschieden getrennt. 1899-Trainer Julian Nagelsmann, der im Sommer die Sachsen übernimmt, sah eine überzeugende erste Halbzeit seines Teams. Nach 22 Minuten staubte Kramaric zum verdienten 1:0 ab.


Die Leipziger fanden erst nach der Umstellung von einer Dreier- auf eine Viererkette besser in die Partie. Für echte Torgefahr sorgten die Sachsen, die ohne ihren erkälteten Topstürmer Timo Werner antreten mussten, allerdings nicht. Hoffenheim war das aktivere Team, das in der Offensive mehr Chancen kreierte und defensiv sicher stand.


Im zweiten Abschnitt änderte sich das Bild. Leipzig zeigte sich bemüht und hätte in der 61. Minute in Führung gehen müssen: Freistehend schaffte es Cunha nicht, den Ball ins Tor unterzubringen. In der Folge nistete sich die Rangnick-Elf immer weiter in der gegnerischen Hälfte ein.


Doch es dauerte bis zur 89. Minute, ehe der aufgerückte Kapitän Orban den Ball im Stile eines Stürmers zum verdienten Ausgleich über die Linie grätschte.


(dts Nachrichtenagentur)


RB Leipzig Aufstellung:

Gulacsi - Konaté , Ilsanker , Orban - Klostermann , Halstenberg - Demme - Sabitzer , Laimer - Y. Poulsen , Matheus Cunha

TSG Hoffenheim Aufstellung:

Baumann - Kaderabek , K. Adams , Posch , N. Schulz - Grillitsch - Demirbay , Nad. Amiri - Joelinton - Belfodil , Kramaric



Vorbericht:


Anstoß: Mo. 25.02.2019 20:30, 23. Spieltag - Bundesliga

Stadion: Red Bull Arena, Leipzig


Schiedsrichter: Dr. Brych (München)

Assistenten: Borsch (Mönchengladbach), Lupp (Zossen)

Vierter Schiedsrichter: Koslowski (Berlin)





Ralf Rangnick über TSG Hoffenheim: „Hoffenheim gibt in der Bundesliga die meisten Torschüsse ab. Das Team spielt sehr variabel und man weiß nie, ob die TSG mit zwei oder drei Stürmern aufläuft und wie viele Akteure im Mittelfeld agieren. Bei Ballbesitz ist Hoffenheim sicherlich die Mannschaft mit der größten Variabilität und hat zudem nur eines der letzten 15 Spiele verloren – und das gegen den FC Bayern."


Julian Nagelsmann über RB Leipzig: "Wie Leipzig spielen will und wie sie die vielen Punkte geholt haben, ist bekannt. In beiden Spielen, die wir in dieser Saison gegen sie hatten, war es nicht so, dass wir klar unterlegen waren. Wir hatten in beiden Spielen gute Phasen und hätten jeweils selbst das 1:0 erzielen können. Dann laufen die Spiele sicherlich anders. Nach den Rückständen wurde es dann schwierig. Es waren ausgeglichene Spiele und das erwarte ich auch am Montag."


Die letzten fünf Begegnungen:


2018/2019 1. Bundesliga 29.09.18 TSG 1899 Hoffenheim - RB Leipzig 1:2
2017/2018 1. Bundesliga 21.04.18 RB Leipzig - 1899 Hoffenheim 2:5
2017/2018 1. Bundesliga 02.12.17 1899 Hoffenheim - RB Leipzig 4:0
2016/2017 1. Bundesliga 28.01.17 RB Leipzig - 1899 Hoffenheim 2:1
2016/2017 1. Bundesliga 28.08.16 1899 Hoffenheim - RB Leipzig 2:2