Anzeige

3. Liga 1. Spieltag: Eintracht Braunschweig nur 1:1 gegen Karlsruher SC

Eintracht

Engelhardt – Kijewski, Tingager, Burmeister (69. Nkansah), Becker, Thorsen, Fürstner (C.), Franjic (79. Fejzullahu), Amundsen (87. Adetula), Hofmann, Bulut


Karlsruher SC

Uphoff - Roßbach, Pisot (C.), Gordon, Thiede, Muslija, Wanitzek, Stiefler, Röser (82. Fink), Pourie, Sané (71. Lorenz)


Tore

0:1 Wanitzek (24.)

1:1 Bulut (56.)


Zuschauer

20.000


Braunschweig-Trainer Henrik Pedersen:

"Am Anfang waren meine Jungs ein wenig nervös, aber nach zehn Minuten sind wir gut ins Spiel reingekommen. Wir hatten eine hohe Intensität auf dem Platz. In der zweiten Halbzeit haben wir dann dominiert und verdient das Tor gemacht. Ab der 70. Minute sind wir müde geworden, dann hatte der KSC Vorteile. Die Fans haben uns heute super Rahmenbedingungen geschaffen."


Spielbericht: Remis zum Auftakt | Eintracht Braunschweig

Stimmen zum Spiel: "Wollten alles geben, um die Fans mitzunehmen" | Eintracht Braunschweig