Dortmund empfängt Werder Bremen im Pokal

Zur Diskussion im Fussballboard

___________________________


Kohfeldt zum Personal: "Es sind alle fit, keine großen Blessuren aus dem Nürnberg-Spiel. Auch Yuya Osako ist in guter Verfassung zurückgekommen. Der Abstand zwischen den Spielen ist jetzt kurz, von daher wird es kein richtiges Mannschaftstraining geben.


Kohfeldt zur möglichen Aufstellung: "Wichtig ist jetzt auch die Regenerationsleistung der Spieler. Wenn jemand noch nicht wieder bei 100% ist, fließt das in meine Überlegungen mit ein." Die Aufstellung ist also noch nicht bekannt.


Kohfeldt: "Die Grundeigenschaft, die wir morgen brauchen: Mut! Wenn du nur abwartest und darauf lauerst, dass der BVB Fehler macht, hast du ganz schlechte Karten."



Cheftrainer Florian Kohfeldt kann für das DFB-Pokal-Achtelfinale in Dortmund aber auf die komplette Breite des Kaders bauen. „Wir haben kaum Blessuren aus dem Nürnberg-Spiel mitbekommen. Wir können aus spieltaktischen Gründen aufstellen und müssen nicht aus Verletzungsgründen aufstellen“, sagte der Werder-Coach zu Wochenbeginn. Weiterlesen: Kaum Blessuren, voller Kader | SV Werder Bremen