Anzeige

ARD: Thomas Hitzlsperger bleibt Fußball-Experte im Ersten

Symbolbild - Fussballboard

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky: "Thomas Hitzlsperger vereint sämtliche Eigenschaften, die bei unseren Zuschauerinnen und Zuschauern gefragt sind: fachliche Kompetenz, Mut zur eigenen Meinung sowie die nötige Lockerheit und Sprachgewandtheit. Angereichert mit persönlichen Erfahrungen, ergibt sich für die Fans an den Bildschirmen eine perfekte Mischung aus Analysen, Einschätzungen und Hintergrundinformationen."


Beim ARD-Publikum hat sich Thomas Hitzlsperger in den letzten Jahren bereits einen Namen gemacht. Schon seit 2017 war er immer wieder bei Fußball-Live-Übertragungen, unter anderem im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft 2018, im Ersten im Einsatz.


Der Deutsche Meister von 2007 mit dem VfB Stuttgart, WM-Dritte und Vize-Europameister freut sich auf die kommende Zeit: "Fußball ist nach wie vor meine große Leidenschaft, und es immer wieder eine spannende Herausforderung, die verschiedenen Spiele und Leistungen der Spieler zu bewerten und einzuordnen. Deshalb hat mir die Arbeit vor der Kamera und im ARD-Team vom ersten Tag an großen Spaß gemacht! Es ist darüber hinaus etwas sehr Besonderes für mich, meine eigenen Erfahrungen und Einschätzungen dabei mit einzubeziehen und an die Zuschauerinnen und Zuschauer weitergeben zu dürfen."


Die nächsten Einsätze von Thomas Hitzlsperger im Ersten sind die Übertragungen von den DFB-Pokal-Achtelfinalspielen am 5. und 6. Februar 2019.