Bundesliga der 10. Spieltag

Fans von Borussia Dortmund
Fans von Borussia Dortmund - CosminIftode / Shutterstock.com

Freitag:


TSG Hoffenheim - Hertha BSC Berlin 2:0 | Das Hauptstadt-Hoch ist schon wieder vorbei: Die TSG Hoffenheim hat den jüngsten Aufwärtstrend von Hertha BSC jäh gestoppt. Der chancenlose Fußball-Bundesligist aus Berlin unterlag zum Auftakt des 10. Spieltags 0:2 (0:2) bei der TSG und war dabei meilenweit vom vierten Pflichtspielsieg in Folge entfernt. In der Tabelle rutschte die Hertha (zwölf Punkte) vorerst auf Platz elf ab. Weiterlesen.


Samstag:


Arminia Bielefeld - FSV Mainz 1:2 | Grobe Abwehrfehler, keine Punkte, kein Befreiungsschlag: Arminia Bielefeld wartet in der Fußball-Bundesliga auch nach dem zehnten Anlauf weiter auf den ersten Saisonsieg. Die Mannschaft von Trainer Frank Kramer verpasste die Revanche für das Pokal-Aus vom Dienstag und verlor auch in der Liga gegen Mainz 05 verdient mit 1:2 (1:1). Weiterlesen.


Leverkusen - Wolfsburg 0:2 | Florian Kohfeldt hat bei seinem Debüt die Niederlagenserie des VfL Wolfsburg gestoppt und einen Einstand nach Maß gefeiert. Der mit 39 Jahren jüngste Wolfsburger Bundesligatrainer der Klubgeschichte beendete durch den 2:0 (0:0)-Sieg bei Bayer Leverkusen den Negativtrend von vier Liga-Pleiten in Folge unter Ex-Coach Mark van Bommel. Weiterlesen.


Dortmund - Köln 2:0 | Borussia Dortmund lässt in der Verfolgung des Bundesliga-Spitzenreiters Bayern München nicht nach. Der BVB bezwang den 1. FC Köln am Samstag mit 2:0 (1:0) und liegt nach seinem vierten Sieg in Serie weiter nur einen Punkt hinter dem Rekordmeister. Die Kölner sind seit drei Ligaspielen sieglos und bleiben im Mittelfeld der Tabelle. Weiterlesen.


Freiburg - Greuther Fürth 3:1 | Der SC Freiburg trumpft weiter im Stil einer Spitzenmannschaft auf. Die Breisgauer gewannen am 10. Spieltag der Fußball-Bundesliga 3:1 (2:0) gegen das Rumpfteam des Tabellenletzten SpVgg Greuther Fürth und sind damit nach wie vor die einzig ungeschlagene Elf der Eliteklasse. Weiterlesen.


Union Berlin - FC Bayern 2:5 | Fünf Tore gegen den Pokalfrust: Drei Tage nach dem historischen 0:5-Debakel bei Borussia Mönchengladbach hat sich Bayern München in der Bundesliga rehabilitiert. Das Starensemble des Rekordmeisters zeigte im Auswärtsspiel bei Union Berlin eine deutliche Leistungssteigerung und gewann verdient 5:2 (3:1). Weiterlesen.


Eintracht Frankfurt - RB Leipzig 1:1 | Erst offensiver Chancenwucher, dann ein defensiver Aussetzer: RB Leipzig ist bei seiner Aufholjagd in der Fußball-Bundesliga unsanft ausgebremst worden. Das Team von Trainer Jesse Marsch kam trotz zwischenzeitlich klarer Überlegenheit bei Angstgegner Eintracht Frankfurt nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und verpasste den erstmaligen Sprung auf einen Champions-League-Platz. Weiterlesen.


Sonntag:


FC Augsburg - VfB Stuttgart 4:1 | Der FC Augsburg hat in einem flotten Schwaben-Derby gegen den VfB Stuttgart seine Comeback-Qualitäten bewiesen und Trainer Markus Weinzierl Luft verschafft. Nach vier Spielen ohne Sieg gelang mit dem 4:1 (1:1) endlich der zweite Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga – es kam am 10. Spieltag einem Befreiungsschlag gleich. Weiterlesen.


Mönchengladbach - VfL Bochum 2:1 | Dem Rausch folgte die nächste Party: Borussia Mönchengladbach hat vier Tage nach dem historischen Pokal-Triumph gegen Bayern München auch die Pflichtaufgabe in der Liga gegen den VfL Bochum gelöst – musste in der Schlussphase aber noch einmal zittern. Der fünfmalige deutsche Meister besiegte den Aufsteiger verdient mit 2:1 (2:0) und schob sich auf Platz zehn vor. Weiterlesen.