DFB-Pokal: Borussia Dortmund gewinnt gegen RB Leipzig das Finale und holt sich den Pokal 2021

BVB Sancho
BVB Sancho / Federico Guerra Moran Shutterstock-com.jpg

Ballzauberer Jadon Sancho und das Sturmgenie Erling Haaland haben Borussia Dortmund mit einer Machtdemonstration erster Güte zum Pokalsieg geführt. Die beiden Doppeltorschützen überrollten RB Leipzig im nur kurz spannenden Berliner Feiertagsfinale mit ihren Treffern zum verdienten 4:1 (3:0) und verwehrten dem Emporkömmling den ersten Titel der Vereinsgeschichte. Vollständigen Spielbericht lesen.


RBL-TRainer Julian Nagelsmann nach dem Spiel: „Ich glaube, jeder kann sich vorstellen, dass ich mich nicht gut fühle. Aber es geht nicht um meine Person, sondern um den Klub. Es ist mehr als ärgerlich. Es ist schmerzhaft.“


BVB-Trainer Edin Terzic: „Seit 2010 bin ich im Mitarbeiterstab von Borussia Dortmund. Ich war hier in Berlin in nahezu jeder Kurve dieses Stadions, um ein Pokalfinale zu sehen. Ich habe mir die Siegerehrung von hinten angeguckt, von der anderen Seite angeguckt. Heute dann selbst auf dem Podest zu stehen, ist unglaublich."


Tore:

0:1 Sancho (5.)0:2 Haaland (28.)0:3 Sancho (45.+1)1:3 Olmo (71.)1:4 Haaland (87.)


RB Leipzig

Gulacsi – Klostermann, Upamecano, Halstenberg – Mukiele (62. Laimer), Kampl (62. Forsberg), Sabitzer, Haidara (70. Henrichs) – Olmo – Sörloth (46. Poulsen), Hwang (46. Nkunku)


Borussia Dortmund

Bürki – Piszczek, Akanji, Hummels, Guerreiro – Bellingham (46. T. Hazard), Dahoud (74. Delaney), E. Can – Reus (90.+1 Brandt), Haaland (90.+1 Reyna), Sancho (89. Meunier)