32. Spieltag: Ergebnisse und Spielberichte

Bundesligavereine
Rose Carson / Shutterstock.com

Stuttgart – Augsburg 2:1 | Besser, aber noch nicht gut genug: Der FC Augsburg muss auch unter Rückkehrer Markus Weinzierl weiter um den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga zittern. Der FCA unterlag beim Comeback seines einstigen Erfolgstrainers im schwäbischen Derby beim VfB Stuttgart unglücklich mit 1:2 (0:1) und blickt bang auf den Saisonendspurt.


Wolfsburg – Union 3:0 | Der VfL Wolfsburg hat dank Kunstschütze Josip Brekalo einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um die Champions-League-Plätze gefeiert. Gegen das Bundesliga-Überraschungsteam Union Berlin siegten spielfreudige Wölfe verdient mit 3:0 (1:0). Mit nun 60 Punkten festigte der VfL zwei Spieltage vor Saisonende Tabellenrang drei und besitzt beste Aussichten auf die Königsklasse.


Hoffenheim – Schalke 4:2 | Schalke 04 hat zu Beginn seiner Abschiedstour aus der Fußball-Bundesliga die Erstliga-Untauglichkeit erneut unter Beweis gestellt. Trotz einer Zwei-Tore-Führung zur Pause verlor das abgeschlagene Schlusslicht in der ersten Partie seit dem feststehenden Abstieg 2:4 (2:0) bei der TSG Hoffenheim.


Bremen – Leverkusen 0:0 | Schon wieder kein Sieg, aber immerhin ein Pünktchen Hoffnung: Werder Bremen hat sich im Ringen um den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga ein 0:0 gegen Bayer Leverkusen erkämpft.


Weiterführende Links zur 1. Bundesliga



BVB – RBL 3:2 | Borussia Dortmund hat bei der Generalprobe für das Pokalfinale seine Aufholjagd im Kampf um die Champions League fortgesetzt und nebenbei Bayern München vorzeitig zum neunten Meistertitel in Folge verholfen. Die Mannschaft von Trainer Edin Terzic besiegte RB Leipzig in einem wilden Spiel mit 3:2 (1:0) und eroberte durch den fünften Erfolg in Serie zumindest für einen Tag den begehrten vierten Platz.


FCB – BMG 6:0 | Mit einer Meistergala haben Torrekord-Jäger Robert Lewandowski und der FC Bayern München ihre Dominanz im deutschen Fußball zelebriert. Die Glückwünsche für die neunte Meisterschaft in Serie und die 31. insgesamt gab es bereits vor dem Anpfiff, danach aber spielte der „FC Nimmersatt“, als sei noch gar nichts entschieden. Zur Feier des Tages schenkte sich der Rekordmeister ein glanzvolles 6:0 (4:0) gegen ein desolates Borussia Mönchengladbach.


Bundesliga Bundesliga - ninopavisic / Shutterstock.com


Köln – Freiburg 1:4 | Die Chancen des 1. FC Köln auf den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga sind nach einer bitteren Niederlage weiter gesunken. Das Team von Trainer Friedhelm Funkel verlor gegen den SC Freiburg 1:4 (0:2) und bleibt auch nach dem 32. Spieltag auf einem Abstiegsplatz. Bei noch zwei verbleibenden Spielen gegen Hertha BSC und Schalke 04 steht Köln mit dem Rücken zur Wand.


Frankfurt – Mainz 1:1 | Eintracht Frankfurt droht ein später K.o. im spannenden Dreikampf um die Königsklasse. Durch das 1:1 (0:1) im Rhein-Main-Derby gegen den FSV Mainz 05 verspielte die Mannschaft von Trainer Adi Hütter endgültig die gute Ausgangsposition im Rennen um die erstmalige Qualifikation für die Champions League und rutschte erstmals seit Ende Januar wieder aus den Top 4 der Fußball-Bundesliga.


Hertha – Bielefeld 0:0 | Trotz einer erneuten Mega-Rotation ist Hertha BSC im dritten Spiel innerhalb von sieben Tagen die Puste ausgegangen. Die neuformierte Berliner Mannschaft musste sich im Keller-Duell gegen eine frech aufspielende Arminia aus Bielefeld mit einem etwas schmeichelhaften 0:0 begnügen und verpasste einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt.