So läuft das Meisterrennen in den anderen Ligen

Night view of Santiago Bernabeu stadium
Real Madrid - Night view of Santiago Bernabeu stadium "Bigstock/alfonsodetomas"

Bei Fussballboard.de beschäftigen wir uns nicht nur mit dem deutschen Fußball – von der Bundesliga bis hin zur Kreisliga – sondern auch mit den anderen großen, europäischen Spitzenligen. Denn genau so wie in der Bundesliga befinden sich auch Premier League, LaLiga und Co. auf der Zielgerade. In den meisten Wettbewerben herrscht wenige Spieltage vor Saisonende noch ordentlich Spannung im Kampf um die Meisterschaft. So läuft das Meisterrennen in den europäischen Topligen.


Manchester City Logo Manchester City / coward_lion/Bigstock.com

Manchester City ist nicht mehr aufzuhalten

Obwohl in der Spitze der Premier League wohl die höchste Leistungsdichte weltweit vorhanden ist, gelingt es immer mal wieder einer Mannschaft, die Konkurrenz zu deklassieren. Im letzten Jahr waren es Jürgen Klopp und seine Reds, die sensationell zur ersten Meisterschaft seit 30 Jahren spazierten und in dieser Saison setzen Pep Guardiola und Manchester City Maßstäbe. Die Skyblues führen die Tabelle fünf Spieltage vor Schluss mit elf Punkten vor dem Lokalrivalen United an. Mit einer zwischenzeitlichen Siegesserie von 13 Spielen hat sich City an die Spitze der Tabelle gesetzt und wird diese Position aller Voraussicht nach auch bis zum Saisonende behalten.

Wandert der Scudetto nach Mailand?

Ein ähnliches Bild zeichnet sich in der italienischen Serie A ab. Hier sind zwar noch acht Spieltage zu absolvieren, allerdings führt Inter Mailand ebenfalls mit elf Punkten vor dem Lokalrivalen von AC Mailand. Abo-Meister Juventus Turin hingegen muss sich wohl oder übel von der zehnten Meisterschaft in Folge verabschieden. Vor der Saison war Juventus bei den Buchmachern noch der Topfavorit auf den Scudetto. Bei Betway ist dies mittlerweile wenig überraschend Inter Mailand mit einer Sportwetten Quote von 1,01 (Stand: 16. 04.) Zwölf Punkte Abstand sind es für den Titelverteidiger bis zur Tabellenspitze, zudem sitzt Atalanta Bergamo der „Alten Dame“ im Nacken. Auch das Rennen um die wichtigen Champions League Plätze verspricht noch einiges an Spannung in der Serie A.


Atletico Madrid Melinda Nagy / Shutterstock.com

Spannung in der LaLiga

Das Meisterrennen in der spanischen LaLiga wird fast schon traditionell zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona entschieden. Häufig zeichnet sich schon Wochen im Voraus ab, welche Mannschaft am Ende triumphiert. Doch nicht so in dieser Spielzeit. Während sich die beiden Schwergewichte Real und Barcelona in der Frühphase der Saison nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert haben, hat sich Atletico am 9. Spieltag an die Tabellenspitze gesetzt und diese seitdem auch nicht mehr abgegeben. Allerdings haben sowohl Barca als auch Real im zweiten Saisonabschnitt zurück in die Spur gefunden und sorgen nun für einen spannenden Meisterkampf in Spanien. Jeweils einen Punkt trennt die drei Konkurrenten voneinander. Zudem muss Atletico noch in Barcelona ran. Wir sind gespannt, wer sich in der Primera Division am Ende durchsetzt.

Eine Überraschung in Frankreich?

Eine echte Überraschung bahnt sich in Frankreich an. Auch hier hat das Starensemble von Paris Saint-Germain eigentlich ein Abonnement auf den Meistertitel abgeschlossen. Doch in dieser Saison läuft es für Hauptstädter, zumindest in der Liga, nicht wirklich rund. Kurz vor Weihnachten trennte man sich zu allem Überbfluss von Thomas Tuchel. In der Champions League steht PSG nun zwar gegen Manchester City im Halbfinale, in der Liga reicht es bislang allerdings nur für Platz zwei. Besonders ärgerlich dürfte die Niederlage im Spitzenspiel gegen den OSC Lille gewesen sein. Der LOSC führt die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung vor dem Titelverteidiger an. Aber auch Monaco und Lyon wollen im Endspurt noch ein Wörtchen mitreden.


Bundesliga Bundesliga - ninopavisic / Shutterstock.com

Alles beim Alten in der Bundesliga?

Auch die deutsche Bundesliga neigt sich langsam aber sicher ihrem Ende entgegen. Die Bullen von RB Leipzig scheinen der einzig verbliebene Herausforderer für den Rekordmeister zu sein. Leverkusen und Gladbach haben sich schon früh aus dem Meisterrennen verabschiedet und auch der BVB hechelt in dieser Saison den eigenen Ansprüchen hinterher. Doch mit dem FCB-Sieg im direkten Duell vor wenigen Wochen haben die Bayern wieder einmal im entscheidenden Moment für klare Verhältnisse gesorgt. Alles andere als die neunte Bayern-Meisterschaft in Folge wäre eine echte Sensation.


Freut euch auf die finalen Wochen in den europäischen Spitzenligen. Ob Premier League, Serie A, Ligue 1, La Liga oder Bundesliga. In den großen Profiligen geht es jetzt in die heiße Phase. Lange müssen sich die Fans auf internationalem Spitzenfußball dann allerdings nicht gedulden, denn schon im Sommer geht es direkt mit der EURO 2021 weiter.