Bayern München gewinnt in Wolfsburg | Flick verlässt den FCB

VfL Wolfsburg Stadion / wolfsburgfans.de
VfL Wolfsburg Stadion / wolfsburgfans.de

Der Tabellendritte VfL Wolfsburg traf am Samstag auf den Tabellenersten FC Bayern München. Anfangs waren die Wolfsburger leicht spielbestimmend. In der 15. Spielminute ging aber der FC Bayern in Front. Unbedrängt schoss Jamal Musiala das Leder ins Wolfsburger Tor. Nach 15 gespielten Minuten kam die Gastmannschaft in Gang und waren überlegen. Die Bemühungen wurden belohnt. Bayern München markierte in der 24. Minute einen weiteren Treffer. Unbedrängt schoss Eric-Maxim Choupo-Moting den Ball ins gegnerische Gehäuse.


In der 35. Spielminute erzielte Wolfsburg durch Wout Weghorst den Anschlusstreffer. Bayern München zeigte sich in der Folge nicht geschockt und markierte in der 37. Minute eine weitere Bude. Unbedrängt köpfte Musiala die Kugel in die gegnerischen Maschen. Bei einem Zwischenstand von 1:3 ertönte der Halbzeitpfiff.


Nach dem Pausentee war Wolfsburg nun das tonangebende Team. Die anfängliche Sturm- und Drangphase zahlte sich aus. Die Wolfsburger erzielten in der 54. Spielminute durch Maximilian Philipp einen weiteren Anschlusstreffer. Paulo Otavio wurde drei Minuten nach dem Treffer vom Schiedsrichter mit der Gelben Karte bestraft. Nach 60 Spielminuten traten beide Vereine inzwischen überzeugend auf.


Bei einem Ergebnis von 2:3 pfiff der Schiedsrichter die Begegnung ab. Beide Teams lieferten sich ein torreiches und packendes Duell, bei dem am Ende die Münchner knapp die Nase vorne hatten und einen Sieg in der Fremde bejubeln durften.


Hansi Flick bittet um Vertragsauflösung


Trainer Hansi Flick hat den deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München um die Auflösung seines bis 2023 laufenden Vertrags gebeten. Das teilte Flick nach dem 3:2-Erfolg beim VfL Wolfsburg bei Sky mit. „Ich habe der Mannschaft gesagt, dass ich den Verein unter der Woche informiert habe, dass ich am Ende der Saison aus meinem Vertrag raus möchte“, sagte Flick. Bericht hier lesen.