1. Bundesliga: Wolfsburg schlägt Stuttgart trotz Corona-Ausfällen

VfL Wolfsburg Stadion / wolfsburgfans.de
VfL Wolfsburg Stadion / wolfsburgfans.de

Wolfsburg (dts Nachrichtenagentur) - Am 13. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der VfL Wolfsburg im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart mit 1:0 gewonnen. Die Niedersachsen machten von Beginn an Betrieb, obwohl ihnen wegen positiver Corona-Tests fünf Akteure fehlten. Steffen und Lacroix scheiterten bei ersten Gelegenheiten in Minute eins.


Einen Versuch von Gerhardt in der zwölften Minute wehrte Kobel erst ab, im Nachsetzen traf der Mittelfeldakteur aus spitzem Winkel sogar den Außenpfosten. In der 24. Minute hatte Stuttgart einen guten Abschluss durch Wamangituka, der haarscharf links vorbeizischte. In der 30. Minute kam Weghorst frei zum Abschluss, traf das Leder aus zwölf Metern aber nicht voll und Kobel parierte. Nach Vorteilen für den VfL ging es aber torlos in die Kabinen. In Hälfte zwei belohnten sich die Wölfe für die couragierte Leistung, als ein Freistoß von Brekalo von Mangala und Wamangituka abgefälscht wurde und schließlich im Netz landete.


Der VfB blieb dran, doch in der 70. Minute ließ Gonzalez die Riesengelegenheit zum Ausgleich liegen, als er den Querpass von Massimo aus fünf Metern Torentfernung verstolperte und die Kugel geklärt werden konnte. Die Partie blieb bis zum Schluss offen, den Süddeutschen gelang aber kein Treffer mehr. Somit siegten ersatzgeschwächte Wolfsburger insgesamt verdient und klettern in der Tabelle über die Feiertage auf den vierten Rang, während Stuttgart auf Rang sieben stehen bleibt.