Werbung ist nur für Gäste sichtbar

Europa League: Hoffenheim nach Sieg gegen Liberec in der KO-Phase

Am vierten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase hat die TSG 1899 Hoffenheim auswärts gegen Slovan Liberec mit 2:0 gewonnen und den Einzug in die Zwischenrunde perfekt gemacht.


Die TSG startete eher passiv und strahlte wenig Torgefahr aus, Liberec hatte offensiv aber auch nicht viel anzubieten. So dauerte es bis zur 30. Minute, bis es einmal gefährlich wurde: nach Ecke von Rudy leitete Adams auf Baumgartner weiter und dieser traf aus kurzer Entfernung nur den rechten Pfosten.

Nach Flanke von Sessegnon köpfte Klauss in der 45. Miute mal Richtung Tor, Nguyen war jedoch zur Stelle. Es ging folgerichtig torlos in die Halbzeit.


Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie zäh. Erst in der 77. Minute fiel dann das erlösende Führungstor für die Gäste, als Baumgartner nach Pass von Bogarde aus 15 Metern vollstreckte.


In der 89. Minute folgte dann die endgültige Entscheidung, als nach Handspiel von Mara der eingewechselte Kramaric unten rechts einschoss. Mit dem Sieg steht Hoffenheim sicher in der Zwischenrunde der Europa League, muss drei Punkte vor Roter Stern Belgrad nur noch um den Gruppensieg kämpfen.


Liberec (dts Nachrichtenagentur) -