Werbung ist nur für Gäste sichtbar

1. Bundesliga: Leverkusen schlägt Gladbach

Logo Leverkusen
360b / Shutterstock.com

Zum Abschluss des siebten Bundesliga-Spieltags hat Bayer 04 Leverkusen im rheinischen Derby mit 4:3 gegen Borussia Mönchengladbach gewonnen. Insbesondere in der ersten Halbzeit sahen die Trainer der beiden Mannschaften ein turbulentes Spiel, in dem Mönchengladbach zweimal durch Lars Stindl in Führung gehen konnte (18./30.), aber Leverkusen in Person von Lucas Alario auch zweimal zum Ausgleich kam (27./41.).


Der offene Schlagabtausch setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort. Kurz nach einer dicken Gelegenheit für die "Fohlen", als erst Stindl an Bayer-Keeper Lukas Hradecky scheiterte, dann der eingewechselte Hannes Wolff den Nachschuss über das Tor jagte, gingen die Leverkusener erstmals in dieser Partie in Führung: Leon Bailey traf unter Jan Sommer hindurch aus spitzem Winkel zum 3:2 (68.). Das Momentum nutze die "Werkself" zur Vorentscheidung: Eine flache Hereingabe musste Julian Baumgartlinger nur noch ins verwaiste Tor drücken (82.). Auch das sehenswerte Hackentor von Valentino Lazaro in der Nachspielzeit (90.+4) konnte die Gladbacher Niederlage nicht mehr abwenden.


Durch den Heimsieg bleiben die Leverkusen weiterhin ungeschlagen und belegen nun Platz vier, Gladbach ist Siebter.


Leverkusen (dts Nachrichtenagentur) -