Werbung ist nur für Gäste sichtbar

DFB: Schalke spielt im Pokal gegen Schweinfurt

Die Spielleitung für den DFB-Pokal hat die abgesetzte Erstrundenpartie zwischen dem Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 und dem Bundesligisten FC Schalke 04 neu terminiert. Spieltermin ist der 3. November, ausgetragen wird die Begegnung um 16 Uhr 30 in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen, teilte der Deutsche Fußball-Bund am Dienstagabend mit. Vorausgegangen war die Entscheidung des Schiedsgerichts, das die Meldung von Schweinfurt für das Pokalspiel durch den Bayerischen Fußball-Verband (BFV) bestätigt hatte.


"Wir haben uns von Beginn an nach Kräften bemüht, in dieser schwierigen Phase eine gerechte Lösung zu finden. Diese schon im Frühjahr geschaffene Lösung wurde jetzt auch so vom unabhängigen Schiedsgericht bestätigt", sagte der für Rechtsfragen zuständige BFV-Vizepräsident Reinhold Baier in einer ersten Reaktion zu dem Urteil: Man hätte sich diese gerichtliche Auseinandersetzung sehr gerne erspart. "Denn am Ende gibt es hier keine Gewinner, Verlierer war der Fußball." Drittligist Türkgücü München war gegen die Meldung von Schweinfurt im einstweiligen Verfügungsverfahren vorgegangen und hatte seinerseits Ansprüche angemeldet, im Pokal-Wettbewerb teilzunehmen. Durch die Entscheidung des Schiedsgerichts in Nürnberg, das der BFV angerufen hatte, steht nun fest, dass wie vom Verband vorgesehen Schweinfurt das Erstrundenspiel gegen den FC Schalke 04 bestreitet.


Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) -