Bayern-Serie reißt gegen Hoffenheim

Manuel Neuer
Manuel Neuer Bayern München - CosminIftode / Shutterstock.com

Am 2. Bundesliga-Spieltag hat Bayern München überraschend 1:4 bei der TSG Hoffenheim verloren. Davor hatte der Rekordmeister 32 Pflichtspiele in Folge ohne Niederlage absolviert.


Die Gäste machten im ersten Durchgang das Spiel, die Hausherren hielten aber mit viel Tempo dagegen.


Ermin Bicakcic traf in der 16. Minute nach einer Ecke zur Führung der TSG. Munas Dabbur legte in der 25. Minute nach. Auch im Anschluss kamen die Gastgeber immer wieder zu guten Chancen, die sie aber ungenutzt ließen. Stattdessen konnte Joshua Kimmich in der 36. Minute den Anschlusstreffer erzielen.


Nach dem Seitenwechsel drückten die Bayern auf den Ausgleich. In der 57. Minute brachte Hansi Flick mit Robert Lewandowski und Leon Goretzka zwei Stammspieler, die zunächst geschont worden waren. Im Anschluss blieb das Tempo auf beiden Seiten hoch, wobei auch Hoffenheim immer wieder zu Chancen kam.


In der 77. Minute traf dann Andrej Kramaric nach einem schnellen Angriff zum 3:1 - und machte die Sensation so perfekt. Der Rekordmeister konnte nicht mehr antworten. Stattdessen bekam Hoffenheim in der ersten Minute der Nachspielzeit noch einen Elfmeter zugesprochen - den Kramaric verwandelte. Für Hoffenheim geht es am Samstag in Frankfurt weiter.


Die Bayern sind bereits am Mittwoch im DFL-Supercup gegen Dortmund gefordert.


Sinsheim (dts Nachrichtenagentur) -