DFB-Pokalspiel zwischen Schweinfurt und Schalke zunächst abgesetzt

DFB-Logo
Tomasz Bidermann / Shutterstock.com

Die Spielleitung für den DFB-Pokal hat das für Sonntag, 13. September 2020, geplante Spiel zwischen dem 1. FC Schweinfurt 05 und dem FC Schalke 04 zunächst abgesetzt. Das teilte der Deutsche Fußballbund (DFB) am Freitagabend mit. "Hintergrund ist die noch nicht rechtskräftige Entscheidung des Landgerichts München I im Fall Türkgücü München. Über die Neuansetzung der Partie wird der DFB entscheiden, sobald die juristische Klärung herbeigeführt ist", hieß es von Verbandsseite.


Das Münchener Gericht hatte zuvor entschieden: "Der BFV wird verpflichtet, die Meldung des 1. FC Schweinfurt 05 e.V. für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2020/2021 vom 6. September 2020 vorläufig zu widerrufen und stattdessen Türkgücü München für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2020/2021 vorläufig zu melden. Der DFB wird verpflichtet, den Widerruf der Meldung des 1. FC Schweinfurt 05 e.V. und die Meldung von Türkgücü München vorläufig zuzulassen", hieß es in dem Beschluss.


Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur)