Werbung ist nur für Gäste sichtbar

Frauen-Bundesliga: VfL Wolfsburg eröffnet gegen SGS Essen

Symbolbild Frauen Bundesliga

Das erste Freitagsspiel der neuen Saison wird in Wolfsburg angepfiffen. Vermutlich um 19.15 Uhr startet am 4. September 2020 die Frauen-Bundesliga wie im Pokalfinale gegen die SGS Essen. Die haben neben Lena Oberdorf auch die Leistungsträgerinnen Turid Knaak, Lea Schüller und Marina Hegering verloren. Das zeigt aber auch, das Essen immer wieder erstklassige Spielerinnen entwickelt.


Vizemeister Bayern München empfängt zuhause die Frauen des SC Sand. Der MSV Duisburg, der mit 17 Punkten nur wegen des besten Torverhältnisses den Abstieg in die zweite Bundesliga verhindern konnte, hat zum Start ein Heimspiel. Es kommt der erstmalige Aufsteiger SV Meppen. Die Emsländerinnen können damit neuen Wind ins Oberhaus bringen. Wiederaufsteiger Werder Bremen ist zu Gast bei Eintracht Frankfurt, dem früheren FFC.


In dieser Saison wird auch erstmals ein drittes Startrecht in der UWCL ausgespielt. Neben VfL Wolfsburg und Bayern München werden die TSG 1899 Hoffenheim, Turbine Potsdam und Eintracht Frankfurt die aussichtsreichsten Kandidaten sein.


Die Ansetzungen des ersten Spieltages:


04.092020 19.15 Uhr VfL Wolfsburg gegen SGS Essen Eurosport und Magenta Sport

06.09.2020 14 Uhr Bayern München gegen SC Sand Magenta Sport

06.09.2020 14 Uhr Turbine Potsdam gegen TSG 1899 Hoffenheim

06.09.2020 14 Uhr MSV Duisburg gegen SV Meppen

06.09.2020 14 Uhr SC Freiburg gegen Bayer Leverkusen

06.09.2020 14 Uhr Eintracht Frankfurt gegen Werder Bremen


.