Diese Entscheidungen stehen am 34. Bundesliga Spieltag noch aus

Bundesliga
Bundesliga - ninopavisic / Shutterstock.com

Der FC Bayern hat sich bereits vor einer Woche die Deutsche Meisterschaft gesichert, seine achte in Folge. Die Münchner können am letzten Spieltag befreit aufspielen beim VfL Wolfsburg. Auch die Wölfe haben nichts mehr zu verlieren. Mit dem 4:1-Erfolg gegen den FC Schalke 04 hat man sich bereits vorzeitig für die Europa League qualifiziert.


Dennoch gibt es im Kampf um das internationale Geschäft noch zwei packende Entscheidungen: Borussia Gladbach und Bayer Leverkusen kämpfen im Fernduell um einen CL-Platz. Die Fohlen haben dabei die deutlich besseren Aussichten: Dank des deutlich besseren Torverhältnisses würde den Gladbachern bereits ein Unentschieden zuhause gegen Hertha BSC reichen, um den vierten Platz zu verteidigen. Leverkusen hingegen muss sein Heimspiel gegen Mainz gewinnen und auf Schützenhilfe der Berliner hoffen. Beide Spiele eignen sich ideal um Paypal Sportwetten platzieren.


Offen ist zudem die Frage wer sich die direkte EL-Qualifikation sichert. Derzeit hat der VfL Wolfsburg die Nase vorne, vor der TSG Hoffenheim. Beide kommen auf 49 Zähler, wobei die Wölfe ein deutliches bessere Torverhältnis haben. Mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen die Bayern wäre man direkt für die Europa League qualifiziert. Vor dem Hintergrund, dass die TSG Hoffenheim auswärts in Dortmund spielt, könnten unter Umständen auch eine Niederlage ausreichen, sollte die TSG selbst verlieren.

Schafft Werder das Wunder?

Auch im Tabellenkeller geht es packend zu. Der SC Paderborn 07 steht bereits als Absteiger fest. Wer den Ostwestfalen in die 2. Liga folgt wird sich jedoch erst am Samstag endgültig entscheiden. Stand heute wäre es Werder Bremen. Die Hanseaten können den direkten Klassenerhalt nicht mehr schaffen. Selbst für das Erreichen des Relegationsplatzes benötigt Werder ein „Fußballwunder“.


Sollte Düsseldorf gegen Union Berlin gewinnen ist der Werder-Abstieg besiegelt. Selbst bei einem Unentschieden hat die Fortuna eine bessere Tordifferenz um fünf Treffer. Werder muss am Samstag zwingend zuhause gegen den 1. FC Köln gewinnen und auf eine zeitgleiche Niederlage von Düsseldorf hoffen.