1. Bundesliga: Hoffenheim unterliegt Leipzig

Hoffenheim
Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

Am 31. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat die TSG Hoffenheim ihr Heimspiel gegen RB Leipzig mit 0:2 verloren. Das Spiel startete rasant, als ein Elfmeter für Hoffenheim in der sechsten Minute nach Videobeweis wegen Handspiel von Christoph Baumgartner noch zurückgenommen wurde. Stattdessen traf der Gast in der neunten Minute durch Dani Olmo nach einem Bilderbuch-Konter ins rechte Eck.


In Minute elf schnürte der Spanier den Doppelpack, als er die Kugel aus ähnlicher Position erneut im rechten Eck versenkte. Beide Mannschaften spielten kompromisslos nach vorne, die TSG sah in der Defensive jedoch deutlich instabiler aus. Die bis dahin beste Chance des Heimteams hatte in der 27. Minute nach einer Ecke Munas Dabbur, der den Ball aus kurzer Distanz nur gegen die Latte köpfte. In der 38. Minute verpasste Baumgartner aus halbrechter Position den Anschluss, als Peter Gulacsi stark parierte. Nach starkem Pass von Konrad Laimer verpasste auf der anderen Seite Timo Werner in der 44. Spielminute das dritte Leipziger Tor, jagte das Spielgerät über den Querbalken.


In der zweiten Halbzeit drückte der Gastgeber auf den Anschluss, scheiterte in Person von Sebastian Rudy jedoch in der 52. Minute erneut an Leipzigs Keeper. Die Sachsen verpassten in der 65. Minute ihrerseits erneut das dritte Tor, als Olmo den Ball knapp rechts vorbei schob. Die TSG kam häufig zu Abschlüssen, konnte sich dafür aber nicht mit Toren belohnen. Auch die Gäste ließen am in der Schlussphase noch gute Chancen auf eine höhere Führung liegen, wie Nkunku, der in der Nachspielzeit nur das Lattenkreuz traf. Am Ende brachte die Nagelsmann-Elf die Zwei-Tore-Führung über die Zeit. Leipzig rückt mit dem Sieg bis auf einen Punkt an den BVB auf Tabellenplatz zwei heran, während Hoffenheim vorerst auf Rang sieben bleibt, zwei Punkte vor Freiburg auf Platz acht.


Sinsheim (dts Nachrichtenagentur)