Union Berlin verzichtet bis Vertragsende auf Stürmer Polter

Union Berlin
Union Berlin - 360b / Shutterstock.com

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - "Es gehört zu den elementaren Werten des 1. FC Union Berlin, dass wir Unioner eine solidarische Gemeinschaft bilden, in der wir füreinander und für unseren Verein einstehen. Sebastian tut das als einziger Spieler der gesamten Lizenzspielerabteilung mit Mannschaft, Trainer- und Betreuerteam leider nicht", sagte Union-Präsident Dirk Zingler.


Das sei nicht nachvollziehbar und sehr enttäuschend. "Es ist meine dringlichste Aufgabe, gerade in schwierigen Zeiten, den Zusammenhalt aller Clubmitarbeiter und Spieler zu schützen, um unsere sportlichen Ziele nicht zu gefährden. Wir haben deshalb entschieden, dass Sebastian ab sofort nicht mehr Teil unseres Spieltagskaders sein wird", begründete der Union-Präsident den Schritt der Vereinsführung. Die Entscheidung sei dem 29-jährigen Stürmer in einem persönlichen Gespräch mit dem Union-Präsidenten mitgeteilt worden, teilte der Verein mit. Sebastian Polter nehme weiter am regulären Mannschaftstraining der Profimannschaft teil.