WM 2018: Deutschland ist ausgeschieden - 0:2 Niederlage gegen Südkorea

Das war es für die deutsche Nationalelf. In einem desaströsen Spiel gegen Südkorea hat "Die Mannschaft" 0:2 verloren. Youngg-won Kim (90.+2) und Hyeung-Min Son (90.+6) besiegelten die peinliche Niederlage mit ihren Treffern in der Nachspielzeit. Bundestrainer Jogi Löw wirkte nach dem Spiel extrem enttäuscht und zerknirscht. So eine Gruppenphase wie der der Deutschen muss erstmal verdaut werden.


Mats Hummels nach dem Spiel: "Ganz schwierig in Worte zu fassen. Wir haben bis zum Schluss dran geglaubt. Wir haben den Ball nicht ins Tor gebracht. Wir hatten genug Gelegenheiten. Das hat uns heute das Genick gebrochen. Das ist ein ganz, ganz bitterer Abend".

Löw: "Wir sind zu Recht ausgeschieden"

"Es herrscht eine riesige Enttäuschung, Totenstille. Für uns ist das eine riesige Enttäuschung. Der Mannschaft hat die Leichtigkeit gefehlt. Die Sicherheit war nicht vorhanden. Wir sind zu Recht aus dem Turnier ausgeschieden. Wir haben viele Tormöglichkiten gehabt, aber wir konnten das Tor nicht erzwingen", so Joachim Löw.


Spielbericht dfb.de





Torschützen

1:0 Y.-G. Kim (90. + 2, Linksschuss)

2:0 Son (90. + 6, Linksschuss, S.-J. Ju)


Stadion:

Kasan-Arena, Kasan


Zuschauer:

41835


Schiedsrichter:

Mark Geiger (USA)