Bundesliga: Bayer Leverkusen gewinnt 6:2 in Bremen

Werder-Trainer Florian Kohfeldt: „Es gab Phasen, da war jeder Ballverlust von uns eine Großchance oder ein Tor für Leverkusen. Es ist normalerweise eine große Stärke von uns die Balance zwischen Offensive und Defensive zu halten. Das ist uns heute nicht gelungen.“


Werder-Maximilian Eggestein: „Wir hatten leichte Ballverluste, keine gute Zuordnung und dann läufst du in die Konter von Bayer. Heute ist ein bitterer Tag für uns. Nach dem 3:2 sind wir natürlich Risiko eingegangen und haben sofort das 2:4 bekommen.“


Weitere Stimmen von Werder Bremen: Baumann: "Es ist ein Abend zum Vergessen" | SV Werder Bremen


1823-bc295126.jpg


Werder Bremen: Pavlenka – Veljkovic, Langkamp, Friedl (46. Pizarro) – Gebre Selassie, Sahin (70. Rashica), M. Eggestein, Klaassen, Augustinsson – Kruse, Osako (79. Möhwald)


Bayer 04 Leverkusen: Hradecky – Weiser, S. Bender, Tah, Dragovic, Wendell – L. Bender (59. Kohr), Havertz (80. Alario) – Brandt, Volland, Bellarabi (52. Bailey)


Schiedsrichter: Marco Fritz


Tore: 0:1 Volland (8.), 0:2 Brandt (38.), 0:3 Bellarabi (45.), 1:3 Pizarro (60.), 2:3 Osako (62.), 2:4 Havertz (67.), 2:5 Dragovic (72.), 2:6 Langkamp ET (77.)


Zuschauer: 41.000