Klein, aber oho: Deutschland ist Weltmeister im Kleinfeld-Fußball!

Das Team rund um Trainer Malte Froehlich trat im letzten Spiel der Kleinfeld-Fußball Weltmeisterschaft unter Leitung von dem englischen Europa- und Champions-League-Finale Schiedsrichter Marc Cattlenburg gegen Polen an. Mehr als 2.000 Zuschauer waren zu dem Finale gekommen – Polen trat sehr offensiv auf und der Ausgang der Partie war unklar. Kim Sippel, der 29-Jährige Torwart der deutschen Mannschaft und Trainer des TSV Wabern, musste direkt in der vierten Spielminute sein können unter Beweis stellen. Doch auch die Favoriten hatten Chancen: Jerome Assauer hat knapp den ersten Treffer in der fünften Minute verpasst. Nach den ersten 20 Minuten in der Partie blieb es torlos. Die zweite Halbzeit sollte anders ausgehen: Sippel rettet sein Team mit tollen Torwart-Qualitäten vor dem Rückstand. Das Finalspiel wurde zum Ende sehr spannend und nach einem hektischen Hin und Her kam es in der 35. Minute zu einem Siegtreffer durch Niklas Kühle. Der Offensivspieler hatte gute Chancen: Nachdem auch Marvin Fricke nach einem Hackenpass von Reinold gescheitert war, bekam Kühle den Ball und vollbrachte das Wunder. Erst spielte er einen Gegenspieler gekonnt aus und blieb dann in vollem Tempo cool vorm polnischen Schlussmann, dem er dann das Runde in die rechte untere Ecke schoss.


Für die packenden Spiele der Kleinfeld-Fußball Weltmeisterschaft konnte man erstmalig Wetten abgeben. Die deutschen haben sich mit Top-Quoten bis ins Finale der WM gekämpft und den Titel aus Lissabon nach Deutschland geholt. Auf alle Spiele der Fußball-Highlights bei ComeOn! Wetten. Für alle Newcomer gibt es einen 100% Einzahlungsbonus sowie fortlaufende Promotions!


Eine nicht ganz unwichtige Notiz am Rande: Das deutsche Team wäre beinahe wegen der Insolvenz von MyBet gar nicht zum Turnier gefahren. Nur weil der Wettanbieter ComeOn kurzfristig eingesprungen ist, wurde aus dem Außenseiter ein Weltmeister.


Die nächsten Ereignisse vom großen Bruder der Kleinfeld-Fußballer stehen bereits vor der Tür: Es geht bald weiter mit Partien in der Champions-League. In der Champions-League tritt am Dienstag, den 02. Oktober 2019, Hoffenheim gegen Manchester City an: Die Quoten stehen hoch. Ein Sieg der Hoffenheimer wird mit einer 8.00er-Quote belohnt, ein Remis mit einer Quote von 5.40 und ein Sieg von Manchester City mit 1.38.

Die spannende Woche im portugiesischen Lissabon hat einen siegreichen Abschluss genommen. Auch wenn die „großen“ Fußballer den Titel dieses Jahr nicht holen konnten – die Kleinfeld-Fußballer haben auf ganzer Linie überzeugt und können sich mit Stolz Weltmeister nennen.