Anzeige

Bastian Schweinsteiger beendet seine Karriere

Schweinsteiger
Bastian Schweinsteiger mit F. Ribery im Jahr 2015 / Bigstock.com/katatonia82

Nach 17 Jahren beim FC Bayern München und einem Engagement in England bei Manchester United stand er zuletzt bis 2019 bei Chicago Fire in der US-amerikanischen Major League Soccer unter Vertrag.

Schweinsteiger beendet seine Fußballkarriere

Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler und langjährige Profi des FC Bayern München, Bastian Schweinsteiger, hat seine aktive Fußballkarriere beendet. "Mein Abschied als aktiver Spieler stimmt mich ein bisschen wehmütig, aber freue mich auch auf die spannenden Aufgaben, die mich bald erwarten. Dem Fußball werde ich treu bleiben", teilte Schweinsteiger am Dienstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.


Sein letztes Spiel bestritt er am Sonntag für den US-Club Chicago Fire gegen Orlando City. Während seiner Zeit beim FC Bayern gewann Schweinsteiger insgesamt acht Mal die deutsche Meisterschaft. Zudem wurde er mit den Münchnern sieben Mal deutscher Pokalsieger.


Im Jahr 2013 gewann er mit dem FC Bayern zudem die Champions League, den UEFA Super Cup und die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft. Im Juli 2015 wechselte Schweinsteiger zum englischen Premier-League-Club Manchester United. Dort wurde er 2016 englischer Pokalsieger.


Zudem gewann er mit Manchester United im Jahr 2017 die Europa League. Mit der deutschen Nationalmannschaft wurde Schweinsteiger jeweils Dritter bei der Weltmeisterschaft 2006 und 2010. Im Jahr 2008 wurde er mit der Nationalelf Vize-Europameister. Zudem wurde Schweinsteiger 2014 in Brasilien Fußball-Weltmeister.


(dts Nachrichtenagentur)




Auf Twitter schreibt Schweinsteiger: "Nun ist die Zeit gekommen: ich danke Euch und meinen Mannschaften @FCBayern, @ManUtd, @ChicagoFire und @DFB_Team. Natürlich danke ich auch meiner Frau @AnaIvanovic und meiner Familie für Ihre Unterstützung."