2. Liga: HSV gewinnt im Nachholspiel bei Dynamo Dresden

HSV-Trainer Christian Titz: "Es war ein schwieriges Stück Arbeit. Wir wussten, dass sie schnell im Umschaltspiel sind und gefährlich bei Standards. Wir hatten viel Spielkontrolle, Dresden aber einige gute Einschussmöglichkeiten. Uns war klar, wenn wir es schaffen, 1:0 in Führung zu gehen, dass wir dann auch Räume bekommen. Am Ende haben wir aber zu viel zugelassen. Wir sind natürlich froh, dass wir hier gewinnen konnten, hätten uns aber auch nicht beschweren können, wenn noch ein Gegentreffer gefallen wäre. Ich bin froh, dass ich so viele gute Spieler im Kader habe. Das zeichnet uns im Moment aus, dass wir Spieler haben, die dann auch von der Bank ein Spiel entscheiden können."


Stimmen zum Spiel


SG Dynamo Dresden: Schubert - Wahlqvist (88. Röser), Dumic, Hartmann, Hamalainen, Heise - Benatelli (74. Berko), Nikolaou - Ebert (74. Aosman), Duljevic - Koné


Hamburger SV: Pollersbeck - Sakai, Bates, van Drongelen, Santos - Janjicic (87. Lacroix) - Narey, Hunt (56. Mangala), Moritz, Vagnoman (46. Hwang) - Lasogga


Tore: 0:1 Hwang (68.)


Zuschauer: 30.723 Zuschauer


Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)


Gelbe Karten: Wahlqvist (37.), Ebert (45.), Hartmann (70.) / Janjicic (55.), Bates (63.)