Anzeige

Leverkusen: Bellarabi bekam vier Spiele Sperre

Das Sportgericht des DFB hat Karim Bellarabi von Bayer 04 Leverkusen im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines rohen Spiels gegen den Gegner mit einer Sperre von vier Meisterschaftsspielen der Lizenzligen und einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro belegt.


Bellarabi bekam die rote Karte im Spiel gegen den FC Bayern München. Leverkusen kann innerhalb von 24 Stunden noch Einspruch einlegen.


Quelle: dfb.de


Bellarabi hatte nach seinem Foul am nächsten Tag Reue gezeigt. «Ich möchte mich natürlich bei Rafinha und meiner Mannschaft für das unnötige Foul entschuldigen, es war keine Absicht von mir! Gute Besserung».