Werbung ist nur für Gäste sichtbar

Schwere Verletzungen im Sport

Fussball-Verletzt

Bei den Amateurspielern sieht das anders aus. Und gerade hier kommt es zu den meisten Unfällen. Oft sind es nur Schürfwunden oder kleine Ritze. Doch auch ernsthafte Verletzungen bleiben nicht aus.


Wir erinnern uns in diesem Zusammenhang an den ehemaligen Bundesliga Spieler Diego. Er wurde durch einen Gegenspieler mittels einer rüden Grätsche zu Fall gebracht. Die Folge: Sprunggelenksverletzung. Diego Ribas da Cunha wurde nahe gelegt, das Spielen sein zu lassen. Doch damit will sich der ehemalige Profispieler nicht zufrieden geben. Für ihn ist der Platz mitten im Kampf und schon bald will er wieder auf dem Platz stehen.


2016/17 traf es den Spieler Javier Martinez- Allerdings nicht beim Spiel, sondern bei einer Bergwanderung. Er brach sich das linke Schlüsselbein. Unklar ist, ob er überhaupt eine Bergwanderung unternehmen durfte. Schließlich gibt es für die Profispieler scharfe Versicherungsklauseln, die viele Tätigkeiten ausschließen. Doch der Spanier dachte gar nicht daran aufzuhören. Er ist einer der Sportler, die nach einer schweren Verletzung zurückkehren. Dazu gehört auch der Spieler Serra (U21 Paderborn), der sich erst vor kurzem einen Kreuzbandriss zuzog. Doch der Spieler will sich auf dem Weg zum Profi dadurch nicht bremsen lassen.


Verletzungen nicht nur im Fußball


Aber auch in anderen Sportarten, gibt es derart ehrgeizige Sportler, dass diese selbst nach extremen Verletzungen zurückkehren. Eines der besten und traurigsten Beispiele der letzten Zeit ist dabei wohl Kristina Vogel, die nach einem schweren Trainingsunfall querschnittsgelähmt ist. Aufgeben will sie deshalb aber nicht. Dabei ist es nicht ihr erster Schicksalsschlag. Schon einige Jahre zuvor, wurde sie von einem Auto angefahren und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Dem Sport will sie weiterhin treu bleiben.


Jo Deckarm war einst ein Handballprofi. Den Namen kannte jeder. Doch 1979 erlitt er eine schwere Kopfverletzung, während er mit einem Gegenspieler zusammenkrachte. Dabei erlitt er einen doppelten Schädelbasisbruch sowie mehrere Gehirnquetschungen. Nach dem Koma, waren seine motorischen Fähigkeiten die eines Kleinkindes. Nach und nach kämpfte er sich wieder hoch. Mittlerweile kann er wieder sprechen und alleine gehen.


Aber es gibt auch Fälle, die weniger glücklich verliefen. Der Motorradfahrer Rheinhold Roth prallte auf nasser Fahrbahn beim Preis von Jugoslawien ungebremst gegen einen anderen Fahrer. Die Karriere war beendet. Er bliebt für immer ein Pflegefall


Die Stabhochspringerin Kira Grünberg aus Österreich verletzte sich im Alter von 21 Jahren, als sie beim Spring gegen die Matte knallte. Der fünfte Halswirbel brach. Grünberg war nach dem schweren Unfall querschnittsgelähmt. Den Mut hat sie dennoch nicht verloren. Sie versucht weiter, jeden Tag zu trainieren und ist mittlerweile in der Politik erfolgreich tätig.


2004 erlitt Ronny Ziesmer bei einem Trainingssprung am Pferd die Kontroller und verletzte sich schwer. Querschnittlähmung lautete die Diagnose. Durch intensives Training kann er mittlerweile wieder mit Einschränkungen seine Arme bewegen. Seine neue Leidenschaft lautet: Rennrollstuhlfahren und Keulenweitwurf. Mit diesen neuen Sportarten möchte er bei den Paralympics antreten.