Deutschland: Betreuer verhalten sich respektlos gegenüber Schweden

Für Deutschland war es ein sehr wichtiges Tor. Das Tor von Toni Kross in der Nachspielzeit gegen Schweden führte zum 2:1 Sieg. Doch was nach dem Tor geschah bei der deutschen Bank, war ziemlich respektlos gegenüber dem Team von Schweden. Zwei Betreuer vom deutschen Team jubelten so provokant Richtung Schweden-Bank, das die aufgestanden sind und die Deutschen attackiert haben. Schön zu sehen in dem unteren Video. Die beiden Betreuer sind Georg Behlau und Uli Voigt vom DFB. Behlau ist Büroleiter des DFB, Uli Voigt ist Medien-Boss für Bewegtbild beim DFB.


Später entschuldigte sich der DFB für dieses Verhalten per Twitter. Schweden-Coach Andersson: „Man sollte den Gegner, mit dem man 95 Minuten gefightet hat, nicht so verhöhnen. Das ist echt schwach.“


External Content twitter.com
Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

External Content twitter.com
Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

Deutschland gegen Schweden 2:1

Torschützen

0:1 Toivonen (32., Rechtsschuss, Claesson)

1:1 Reus (48., Linksschuss, Gomez)

2:1 T. Kroos (90. + 5, Rechtsschuss, Reus)


Anstoß:

23.06.2018 20:00 Uhr


Stadion:

Olympiastadion, Sotschi


Zuschauer:

44287 (ausverkauft)