Die besten Fußballspieler der letzten Jahre

Cristiano Ronaldo
Archivbild: Cristiano Ronaldo Sep. 2012 Real Madrid - "Bigstock/Maxisports"

Cristiano Ronaldo

Christiano Ronaldo wurde als Christiano Ronaldo dos Santos Aveiro am 5. Februar 1985 in Funchal, Madeira, geboren. Seine fußballerische Ausbildung erhielt er in der Jugendakademie von Sporting Lissabon. Mit 18 Jahren wurde der Spanier von Manchester United verpflichtet und reifte dort zum Weltklassefußballer.


Zu Beginn seiner Karriere wurde Christiano Ronaldo im rechten Mittelfeld eingesetzt, aber erst als er auf den linken Flügel wechselte, wurde er zum besten Fußballer. Mit Manchester gewann er 3 Meisterschaften in Folge und wurde 2008 Champions League Sieger mit seinem Team.


Ein Jahr nach diesem Erfolg wechselte er als bis dato teuerster Transfer der Fußballgeschichte zu Real Madrid. Hier übertraf er sich selbst und erzielte in seinen mehr als 400 Pflichtspielen durchschnittlich mehr als ein Tor pro Spiel. Mit den Madrilenen gewann er noch vier weitere Champions-League-Titel. Seit Sommer 2018 steht Ronaldo bei Juventus Turin unter Vertrag.


Durch seine vielfältige Einsetzbarkeit auf beiden Flügeln und im Angriffszentrum hat Ronaldo auch für die Nationalmannschaft eine große Bedeutung und wurde 2016 mit Spanien Europameister.

Neymar


Mit vollen Namen heißt der Fußballer Neymar da Silva Santos Júnior und er wird auch Neymar Júnior genannt. Neymar wurde am 5. Februar 1992 in Mogi das Cruzes, Brasilien, geboren. Der Brasilianer begann im Alter von 11 Jahren beim FC Santos mit dem professionellen Fußball spielen. Hier durchlief er die Jugendmannschaften, bis er 2009 das erste Mal in der 1. Mannschaft eingesetzt wurde.


Durch seine erfolgreiche Spielweise wurden auch europäische Clubs auf Neymar aufmerksam und so wechselte er im Sommer 2013 zum FC Barcelona. Mit seinem Team gewann der Brasilianer in der Saison 2014/2015 die Champions-League und wurde zwei Mal spanischer Meister.


Im Jahr 2017 wechselte der linke Flügelspieler zu Paris Saint-Germain und ging damit als neuer teuerster Transfer in die Fußballgeschichte ein.


Der Brasilianer ist mit seiner Vielseitigkeit auch eine feste Größe in der Nationalmannschaft und gewann im Jahr 2016 olympisches Gold und den FIFA-Konföderationen-Pokal.

Lionel Messi

Leo Messi wurde am 24. Juni 1987 als Lionel „Leo“ Andrés Messi Cuccittini in Rosario, Argentinien, geboren. Der Argentinier besitzt auch seit 2005 die spanische Staatsangehörigkeit. Leo Messi spielt schon seit seinem 14. Lebensjahr beim FC Barcelona.


Mit dieser Mannschaft stellte er viele Rekorde auf. Der Stürmer und Flügelspieler gewann mit Barcelona 4 mal die Champions-League, wurde 10 mal spanischer Meister und gewann 6 mal den spanischen Supercup.Der Rekordspieler erzielte in über 687 Pflichtspielen über 600 Tore und gab über 230 Torvorlagen.


Mit der Nationalmannschaft von Argentinien wurde er 2008 Olympiasieger. Der Kapitän der Mannschaft ist mit 70 Toren der Rekordtorschütze.

Xavi

Xavi heißt mit bürgerlichen Namen Xavier Hernández i Creus und wurde am 25. Januar 1980 in Terassa geboren. Er hat seine aktive Karriere beendet und arbeitet nun als Trainer. Xavi spielte seit seiner Jungend beim FC Barcelona mit dem er viele Erfolge feierte. Er wurde mit der Mannschaft 8 Mal spanischer Meister und gewann 4 Mal die Champions League. Im Juli 2015 wechselte Xavi nach Katar, zum Al-Sadd Sport Club, wo er seine aktive Laufbahn im Frühjahr 2019 beendete.


Der Mittelfeldspieler zeichnet sich durch seine Ballsicherheit und Passgenauigkeit aus und war somit in der Nationalmannschaft eine feste Größe. Er wurde mit seinem Nationalteam im Jahr 2008 und 2012 Europameister und gewann 2010 die Weltmeisterschaft in Südafrika.

Zlatan Ibrahimovic


Der schwedische Fußballspieler wurde am 3. Oktober 1981 in Malmö geboren. Zlatan Ibrahimovic begann seine Karriere in Schweden bei Malmö FF, bevor es ihn ins Ausland zog. Auf seiner ersten Station außerhalb Schwedens begann er mit dem Sammeln von Titeln. Mit Ajax Amsterdam wurde er 2 Mal niederländischer Meister und gewann jeweils 1 Mal den Pokal und den Supercup.


2004 wechselte er nach Italien, wo er bis 2009 zuerst bei Juventus Turin und dann bei Inter Mailand spielte, wo er auch die Meisterschaft gewann. Der beidfüßige Stürmer ist als Wandervogel bekannt, da er nach seinen Spielzeiten in Italien für ein Jahr nach Spanien zum FC Barcelona wechselte.


Von hier aus ging es wieder nach Italien, wo er für 2 Saisons beim AC Mailand spielte. Von hier aus ging es für 4 Jahre zu Paris Saint-Germain, wo er jede Saison mit seiner Mannschaft Meister wurde. Nach 2 Jahren in England bei Manchester United (2016 bis 2018) wechselte er in die USA zu LA Galaxy in die Major League Soccer.


Der Schwede ist mit 62 Toren der Rekordtorschütze in der Nationalmannschaft. Der beste Stürmer der Welt erhielt noch viele weitere Auszeichnungen, wie 10 Mal den Guldbollen für den schwedischen Fußballer des Jahres.

Luka Modrić

Der kroatische Fußballspieler wurde am 9. September 1985 in Zadar geboren. Der Mittelfeldspieler spielte in seiner Jugend bei NK Zadar, bevor er nach Zagreb wechselte, wo er bis 2008 unter Vertrag stand. Von Zagreb wechselte er nach England zu Tottenham Hotspur, wo er Stammspieler wurde. Im Jahr 2012 bestreikte Modrić das Training, um einen Wechsel nach Madrid zu erzwingen. 2 Monate später einigten sich die beiden Vereine und er konnte zu Real wechseln. Mit dieser Mannschaft gewann er 4 Mal die Champions League.


Auch in der Nationalmannschaft kann er Erfolge aufweisen. Er wurde 2018 mit seinem Team Vizeweltmeister und wurde als bester Spieler mit dem Goldenen Ball ausgezeichnet. Im selben Jahr wurde er auch als erste Kroate zum Weltfußballer des Jahres ernannt.



Weitere Informationen:

Wir stellen euch die besten Fußballer der letzten 19 Jahre vor

Am häufigsten gewählte FIFA-Weltfußballer des Jahres

5 Cristiano Ronaldo 2008, 2013, 2014, 2016, 2017
Lionel Messi 2009, 2010, 2011, 2012, 2015
3 Zinédine Zidane 1998, 2000, 2003
Ronaldo 1996, 1997, 2002
2 Ronaldinho 2004, 2005




In Deutschland gab es auch in den letzten Jahren einige Spieler die zum besonderen Kreis der Besten zählte:


Manuel Neuer

Toni Kroos

Bastian Schweinsteiger

Mats Hummels

Philipp Lahm