Anzeige

Welches Shirt der Fußball-Bundesliga ist am begehrtesten?

Symbolbild
Symbolbild

Als Grundlage für ihre Auswertung diente das Interesse für Bundesliga-Trikots auf ihrer Webseite. Durch die Untersuchung entstand eine Rangliste der populärsten Mannschaften in der höchsten deutschen Spielklasse. Das Internetportal idealo.de beleuchtete die Popularität der Vereine aufgrund der Nachfrage nach ihren Shirts. Die erstellte Rangfolge bildet die Kauffreude der Fans, während der laufenden Spielzeit, für die originalen Hemden der ersten und zweiten Bundesliga ab.


Das Resultat für die vergangene Spielzeit 2018/19


Der spannende Meisterkampf in der Liga schlägt sich in der Zuneigung ihrer Anhänger nieder. Bei der Nachfrage nach Trikots liegen der FC Bayern und Borussia Dortmund unangefochten an der Spitze. Dabei ist der Rekordmeister aus München das Maß aller Dinge, ihre roten Jerseys sind mit weitem Abstand am beliebtesten auf idealo.de.


Die Schwarz-Gelben begnügen sich, wie in der Bundesliga, mit dem Vize-Titel. Hinter den beiden Branchenprimusse tut sich Überraschendes, mit Frankfurt und Bremen folgen zwei Mannschaften aus dem tabellarischen Mittelmaß der ersten Liga. Das die Zuneigung der Getreuen nicht immer an den sportlichen Erfolg geknüpft ist, zeigt sich auf den nächsten Plätzen.


Auf den Rängen fünf und sieben befinden sich, mit Köln und Hamburg, zwei Klubs aus der zweiten Fußball-Bundesliga. Zumindest der FC schaffte den Sprung zurück in die höchste Spielklasse, der HSV verweilt für eine weitere Saison in der Zweitklassigkeit. Auf den nachfolgenden Tabellenplätzen vergrößert sich die Diskrepanz zwischen der fußballerischen Leistung und der Nachfrage nach Fußballshirts.


So liegen mit Leipzig und Leverkusen, beide Vereine qualifizierten sich für die Champions League, zwei Spitzenmannschaften im Mittelfeld der Rangliste, dazu gehört auch Hertha BSC Berlin. Obendrein ist der Kaufpreis für ein Trikot von den roten Bullen am höchsten. Einen kleinen Trost gibt es für Schalke 04 und den VfB Stuttgart, ihre schwachen Leistungen in der abgelaufenen Saison tat der Liebe der Verehrer keinen Abbruch.


Die Prognose für die kommende Bundesliga-Saison 2019/20


Am 16. August nahm das Fußball-Oberhaus den Spielbetrieb auf. Die Traditionsvereine Hannover, Stuttgart und Nürnberg verabschiedeten sich in die zweite Liga. Neu mit dabei sind der 1.FC Köln, der SC Paderborn und Union Berlin. Vor allem der Aufstieg der Geißbock-Elf sorgte für Euphorie bei ihren Fans, die Domstädter liegen bei der Trikot-Nachfrage mittlerweile hinter Bayern und Dortmund auf Platz drei.


Die tabellarische Auswirkung des Höhenflugs von Eisern Union ist noch unklar. Fortuna Düsseldorf schaffte den Sprung in die obere Hälfte der Rangordnung. Ansonsten gibt es im Ranking, im Vergleich zum Vorjahr, wenig Bewegung. Zudem beurteilte eine unabhängige Jury die neuen Jerseys der Kicker nach ihrer Attraktivität. Als Sieger ging das Shirt der Kölner hervor, am wenigsten überzeugen konnten die Trikots der beiden Hauptstadt-Klubs Union und Hertha.