Anzeige

HSV: Wadenbeinbruch bei Jan Gyamerah

Bild: "ricochet64/Bigstock.com"

„Die Verletzung ist ein großer Schock für uns alle. Es tut uns unglaublich leid für Jan, der sich menschlich und spielerisch großartig bei uns integriert hat und nach kurzer Zeit ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft wurde. Wir werden alles dafür tun, um ihn in der schweren Reha-Phase bestmöglich zu unterstützen und haben vollstes Vertrauen in unsere medizinische Abteilung“, erklärt Sportvorstand Jonas Boldt vom HSV.


Weitere Infos vom HSV