2. Spieltag: Bayer Leverkusen - VfL Wolfsburg 1:3

Bruno Labbadia: Es war eine große Freude, wie geschlossen die Mannschaft aufgetreten ist, und dass sie sich auch für die Leistung belohnt hat. Wir haben Leverkusen mit unserem Positionsspiel wehgetan. Es war rundum ein guter Tag für uns. Wir haben aus der Relegation viel Kraft gezogen, außerdem hat die Mannschaft sehr hart und intensiv in der Vorbereitung gearbeitet.


Heiko Herrlich: Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen und auch in Führung gegangen. Das 1:1 war natürlich zu vermeiden. Nach der Pause hatten wir nochmals eine Chance zum 2:1, doch nach den beiden Gegentoren haben wird es nicht mehr geschafft, dem Spiel eine Wende zu geben.


„Große Freude“ | VfL Wolfsburg


Bayer 04 Leverkusen:

Özcan – Weiser, Tah, Dragovic, Wendell (59. Aranguiz) – Havertz, Lars Bender – Brandt, Volland (71. Paulinho), Bailey – Alario (71. Kiese Thelin)


VfL Wolfsburg:

Pervan – Roussillon (84. Uduokhai), Brooks, Knoche, William – Arnold, Camacho, Gerhardt – Brekalo, Weghorst (81. Ginczek), Steffen (67. Mehmedi)


Tore:

1:0 Bailey (24.), 1:1 Özcan (36., ET), 1:2 Weghorst (55.), 1:3 Steffen (60.)


Gelbe Karten:

Kiese Thelin, Dragovic, Weiser / Camacho, Roussillon, Ginczek


Zuschauer:

26.247 am Samstagnachmittag (1. September) in der BayArena


Schiedsrichter:

Sven Jablonski (Bremen)