Himmelreich

    • Smalltalk
    • Ein Redlicher schrieb:

      Hochgeehrte Herrschaften dieses Fußball-Internetzbrettes,
      ich bin hier, um Ihnen den Weg zu der Gnade unseres HERRn zu weisen, um Sie von dem ketzerischen Pfade abzubringen und so schließlich dafür sorgen zu können, dass Sie eine Schanze (unredl. "Chance") erhalten, in das ew'ge Himmelreich zu kommen!
      Lassen Sie ab von Ihrem Treiben!
      Denn wie steht es bereits in der Heiligen Schrift:
      1. Timotheusbrief, 4. Kapitel, Vers 8: “Die leibliche Übung ist wenig nütze; aber die Frömmigkeit ist zu allen Dingen nütze und hat die Verheissung dieses und des zukünftigen Lebens.”
      Weiters gibt es folgende Fakten:
      Sport fördert die Homoseuche! Die Sportler/Knaben duschen nach dem Sport gemeinsam, beflecken sich gar und verbreiten so die Homosechsualität weiter! Der HERR hasst Anderssechsualität!
      Sport ist Zeitverschwendung! Die Zeit, für sportliche Aktivitäten angewandt, könnte knorker durch lehrsamen Bibelunterricht, Gebete oder Beichten ersetzt werden. Sport hingegen fördert nicht im Geringsten die geistige Weiterbildung oder Redlichkeit, sondern führt automatisch zum Konsum von Drogen.
      Sport wird als heidnische Religion angesehen! Heutzutage fehlt es nicht an Versuchen, den Sport zum neuheidnischen Kult werden zu lassen. Bereits Coubertin – der Begründer der modernen Olympischen Spiele – empfand so: “Für mich bedeutet Sport eine Religion mit Kirche, Dogmen, Kultus ..., aber besonders mit religiösem Gefühl.” Er sieht im Sportler “eine Art Priester und Diener einer Religion der Kraft”. Das Spiel wird somit, anstatt eine heitere Beschäftigung zu sein, zur Mitte des Lebens und aller Anstrengungen!

      So mahne ich Sie, kehren Sie ab von diesem Irrsinn, lassen Sie ab von diesem Bösen, öffnen Sie Ihr Herz für den HERRn!


      Einmal gelesen, und schon gehts mir besser :we_ap:
    • Advent, die Zeit der Vorbereitung

      Gott des Lebens und des Friedens.
      In dir leben wir, bewegen uns und sind wir.
      Wir bitten dich,
      lass die Zeit der Vorbereitung auf Weihnachten für uns eine sinnvolle Zeit sein,
      in der wir zum Wesentlichen zurückkehren.
      Lass uns aufmerksam sein für die Menschen um uns
      und für dein Wort, das du für uns hast.
      Heute und alle Tage unseres Lebens.
      Amen.