Himmelreich

    • Smalltalk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hochgeehrte Herrschaften dieses Fußball-Internetzbrettes,
      ich bin hier, um Ihnen den Weg zu der Gnade unseres HERRn zu weisen, um Sie von dem ketzerischen Pfade abzubringen und so schließlich dafür sorgen zu können, dass Sie eine Schanze (unredl. "Chance") erhalten, in das ew'ge Himmelreich zu kommen!
      Lassen Sie ab von Ihrem Treiben!
      Denn wie steht es bereits in der Heiligen Schrift:
      1. Timotheusbrief, 4. Kapitel, Vers 8: “Die leibliche Übung ist wenig nütze; aber die Frömmigkeit ist zu allen Dingen nütze und hat die Verheissung dieses und des zukünftigen Lebens.”

      Weiters gibt es folgende Fakten:
      Sport fördert die Homoseuche! Die Sportler/Knaben duschen nach dem Sport gemeinsam, beflecken sich gar und verbreiten so die Homosechsualität weiter! Der HERR hasst Anderssechsualität!
      Sport ist Zeitverschwendung! Die Zeit, für sportliche Aktivitäten angewandt, könnte knorker durch lehrsamen Bibelunterricht, Gebete oder Beichten ersetzt werden. Sport hingegen fördert nicht im Geringsten die geistige Weiterbildung oder Redlichkeit, sondern führt automatisch zum Konsum von Drogen.
      Sport wird als heidnische Religion angesehen! Heutzutage fehlt es nicht an Versuchen, den Sport zum neuheidnischen Kult werden zu lassen. Bereits Coubertin – der Begründer der modernen Olympischen Spiele – empfand so: “Für mich bedeutet Sport eine Religion mit Kirche, Dogmen, Kultus ..., aber besonders mit religiösem Gefühl.” Er sieht im Sportler “eine Art Priester und Diener einer Religion der Kraft”. Das Spiel wird somit, anstatt eine heitere Beschäftigung zu sein, zur Mitte des Lebens und aller Anstrengungen!

      So mahne ich Sie, kehren Sie ab von diesem Irrsinn, lassen Sie ab von diesem Bösen, öffnen Sie Ihr Herz für den HERRn!
      http://bibeltreue-jugend.de/
      Halleluja!
    • Potzdonner, wertes Fräulein Saskia,
      wieso ist es Ihnen nicht möglich, einen Beitrag ohne Lächlie und Anglizismus zu verwenden? Es gibt so viele knorke Wörter in der deutschen Sprache, so dass Sie nicht eine Sprachvermischung durchführen müssen!
      Sie hätten ebenfalls schreiben können: "Dieser Beitrag gefällt mir. Amen!", das hätte jeder verstanden.
      Ist Ihr Gehirn etwa schon so sehr durch den Hass auf den HERRn zerfressen? Haben Sie sich Kleber gespritzt? Öffnen Sie Ihre Herz für Jesus Christus, unseren HERRn!
      Dann werden Sie im ew'gen Himmelreich vielleicht eines Tages frohlocken können!
      http://bibeltreue-jugend.de/
      Halleluja!
    • Hochgeehrtes Büblein Saskia,
      nun, ER teilte es uns in der Heiligen Schrift höchstselbst mit:
      3. Mose 18, 22:
      Kein Mann darf mit einem anderen Mann geschlechtlich verkehren;denn das verabscheue ich.

      3. Mose 20, 13:
      Wenn ein Mann mit einem anderen Mann geschlechtlich verkehrt, haben sich beide auf abscheuliche Weise vergangen. Sie müssen getötet werden; ihr Blut findet keinen Rächer.

      Römer 1, 26-27:
      [...] denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen; gleicherweise haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind gegeneinander entbrannt in ihrer Begierde und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den verdienten Lohn ihrer Verirrung an sich selbst empfangen.

      1. Korinther 6, 9:
      Habt ihr vergessen, dass für Menschen, die Unrecht tun, in Gottes Reich kein Platz sein wird? Darauf könnt ihr euch verlassen: Keiner, der unzüchtig lebt, keiner, dem irgend etwas wichtiger ist als Gott, kein Ehebrecher, kein Mensch, der sich von seinen Begierden treiben läßt und homosexuell verkehrt, wird einen Platz in Gottes Reich haben.

      1. Timotheus 1, 10:
      Wir dürfen nämlich eines nicht vergessen: Das Gesetz ist nicht für Menschen da, die tun was Gott will, sondern für solche, die sich um Recht und Ordnung nicht kümmern. Es ist für Sünder bestimmt, die Gott und seine Gebote verachten, für Leute, die Vater und Mutter töten, Mord und Unzucht begehen und als Männer mit Knaben oder ihresgleichen verkehren, für Menschenhändler und solche, die lügen und falsche Eide schwören oder sonst etwas tun, was im Widerspruch zur gesunden Lehre steht.

      Nun, das sollte wohl selbst Ihnen einleuchten, gell?
      Also wenden Sie sich ab!
      Im Übrigen ist die Homosechsualität heilbar. Sehen Sie hier.

      http://bibeltreue-jugend.de/viewtopic.php?f=16&t=100&
      http://bibeltreue-jugend.de/
      Halleluja!
    • Werter Herr Kaktus,
      nun, dann wird es Zeit, selbige Personen von dieser Veranlagung zu heilen.
      Aber darum geht es hier primär nicht. Wichtig ist es, die Ursache der Homosechsualität, die Leibesübung, zu unterbinden. Nur so ist eine Eindämmung der Verbreitung möglich und viele Seelen können vor dem Aufenthalt im Schwefelsee gerettet werden.
      Halleluja!
      http://bibeltreue-jugend.de/
      Halleluja!
    • Ein Redlicher schrieb:

      nun, ER teilte es uns in der Heiligen Schrift höchstselbst mit

      Ein Redlicher schrieb:

      Sie müssen getötet werden; ihr Blut findet keinen Rächer.

      Schade nur das Er, heute nicht mehr ernst genommen wird. Wie sonst konnte das passieren das sich liebende Männer, noch frei herum laufen dürfen, ja sogar heiraten. :S167:

      Da fällt mir doch glatt der Nippel von der Silikontitte.

      Ich bitte um Aufklärung! :S150:
    • Wertes Fräulein Saskia,
      dass viele juvenilen Knilche heutzutage nicht mehr an den HERRn glauben, ist unter Anderem auch auf die negativen Folgen des Sportes zurückzuführen, sapperlot!
      Diese unmöglichen Zustände, die Sie beschreiben, sind ganz allein das Produkt linksgrüner Hanfgiftlerpolitik.

      Fräulein Streicher,
      ich wüsste nicht dass ich ausgebrannt (unredl. "burn out") wäre, im Gegenteil. Zudem steht das Weihwasser zum knorken Löschen redlicher läuternder Flammen stets bereit.
      http://bibeltreue-jugend.de/
      Halleluja!
    • Alten sag doch gleich daß du es bist Vadder Abraham. Schlechte Nachricht Weihwasser is gerade aus, weil wa den Wodka strecken mussten. Bleib ganz ruhig muss morgen Hundefutter holen, dann fahr ich bei Hol ab vorbei.
      Es gab einen Punkt in meinem Leben da überlegte ich was wichtiger ist, Fußball oder Frauen?
      Frauen kommen und gehen, dein Verein bleibt....IMMER!!!

    • Ein Redlicher schrieb:

      ich bin hier, um Ihnen den Weg zu der Gnade unseres HERRn zu weisen, um Sie von dem ketzerischen Pfade abzubringen und so schließlich dafür sorgen zu können, dass Sie eine Schanze (unredl. "Chance") erhalten, in das ew'ge Himmelreich zu kommen!

      Diesen Satz finde ich aber sehr gut. Das sage ich den Ultras und Hooligans auch immer wieder. Schlimm wenn die immer austicken.

      Vielleicht kommst du vor jedem Spieltag einmal vorbei zum beten.