Angepinnt Ämter - Hartz IV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ~sassie~ schrieb:

      Man muss hier aber auch bei dem bleiben um was es geht. Ernst, und auch Soccerface. Ihr nennt hier Gründe die ich auch verstehen kann, aber bei den 20 Cent da fällt mir doch glatt der Sack ab. >_>


      Da platzt mir viel eher die Hutschnur, wenn eine langjährige Mitarbeiterin wegen 1,50 Euro gekündigt wird. Da fehlen für mich Verhältnismässigkeiten. Die 20 Cent mögen für Dich nicht viel sein. Nicht wenige müssen den Taler fünfmal umdrehen. Sorry, aber für Begriffe wie Schmarotzer habe ich in dem Zusammenhang kein Verständnis, schon gar nicht, wenn ich mein Recht, welches mir in diesem Staate Gott sei Dank zu steht, versuche durchzusetzen. Und der Weg zum Bundessozialgericht ist alles andere als einfach, das kannst Du mir glauben.
      Der DFB ist halt nur der "Briefträger" der FIFA - Hilfe aus Frankfurt gab es nie und wird es wohl auch in Zukunft nicht geben.
      wzonline.de/nachrichten/lokal/…zwangsabstieg-wehren.html

    • antara schrieb:

      Hier gehts um 20 Cent, nicht um Millionen, Soccerface.

      Und das ist kein Einzelfall.

      Solche Streithansel sollte man nicht auf Kosten der Allgeneinheit finanzieren.

      In allen anderen Bereichen der Gerichtsbarkeit gibt es Bagatellgrenzen, damit eben nicht wegen jeder Bagatelle gestritten wird.

      Nur hier nicht, weil der Staat zahlt und notleidened Anwälte sich mit so nem Mist die Taschen vollstopfen.

      Unglaublich \r\



      Ich schlage vor, Du setzt Dich mal in Sozialgericht in eine öffentliche Verhandlung. Dir platzt sonstwas, wenn Du merkst, was Leuten, die auf diese Leistungen angewiesen sind, vorenthalten wird. Da geht es um Dinge, die Du Dir scheinbar gar nicht vorstellen kannst. Ich wiederhole mich gern, nahezu jeder Bescheid, der bei mir auf dem Tisch landet ist beanstandenswert. Darüber beschwert sich kurioserweise niemand. Unglaublich viel mehr, wie man auf den Schwächsten dermassen rumtrampelt. Das macht mich sauer.
      Der DFB ist halt nur der "Briefträger" der FIFA - Hilfe aus Frankfurt gab es nie und wird es wohl auch in Zukunft nicht geben.
      wzonline.de/nachrichten/lokal/…zwangsabstieg-wehren.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von soccerface ()

    • ~sassie~ schrieb:

      soccerface schrieb:

      für alle Hartz IV Bezieher.
      Warum für alle? in dem Fall geht es nur um diese eine Person, oder nicht?


      ... und Du meinst, wenn der Regelsatz um 20 Cent angehoben worden wäre, dann würde das nur für diese Klägerin gelten? Beschäftigt Euch doch mal ernsthaft mit Leistungsrecht.
      Der DFB ist halt nur der "Briefträger" der FIFA - Hilfe aus Frankfurt gab es nie und wird es wohl auch in Zukunft nicht geben.
      wzonline.de/nachrichten/lokal/…zwangsabstieg-wehren.html

    • antara schrieb:

      ehh75 schrieb:

      Nun macht mal langsam mit euerm Auf- und Abrunden.

      Für jeden Mist brauche ich Kassenbons. Entweder für die Steuererklärung wegen der Freibeträge oder wenn das nicht reichen würde, fürs Sozialamt.


      Dei der Steuereklärung tauchen in den Bereichen keine Cent auf.

      Da kannste aufrunden.

      Oder rundest Du da etwa ab?

      Das schlimme ist doch, dass für weniger als Peanuts tausende Euronen für schwachsinnige Gerichtskosten verbraten werden.

      Nicht die Klägerin muss blechen, sondern wir alle. Und ich will nicht ;S;
      Nur gut, das ich keinen Steuerberater ranlasse. :D Das sähe dann düster bei mir aus. Natürlich geht es im Beiblatt bis in die letzte Kommastelle. Was denkste, warum die Kassenbons fein säuberlich aufgeklebt werden dürfen und klassisch aufgerechnet werden? Nur bei der Summe unterm Strich darfste das hinterm Komma weglassen. Das bekomme ich alle Jahre wieder zu lesen. Nur wenn es zum Sozialamt geht, dann rechnet auch da der letzte Cent.

      Wir könnten uns viel Gerichtskosten sparen, wenn die Gesetze klar wären. Erst vor dem Sozialgericht kam dann deutlich zum Ausdruck, das ich Dinge berechnet bekomme, die mich nix angehen. Als Kaufmann war ich überzeugt, das Vertragsrecht gilt und das heißt: Wenn eine der Vertragsparteien oder ein Dritter Schaden nehmen könnte, ist der Vertrag ganz oder teilweise schwebend rechtsunwirksam. Aber die Gegenseite mußte erst überzeugt werden. Wenn jemand den Schwamm im Rechtssystem schlechthin sucht, der nehme das Sozialrecht.
    • Die verbraten keine Kohle, die nehmen ihr Recht war. Diese Möglichkeit hat in unserem Land Gott sei Dank jeder. Egal welche Einkommensgrenzen vorliegen. Es wäre ja noch schöner, wenn nur die klagen können, die eine bestimmte Summe an Einkommen vorweisen könnten. Dann gute Nacht Sozialstaat.
      Der DFB ist halt nur der "Briefträger" der FIFA - Hilfe aus Frankfurt gab es nie und wird es wohl auch in Zukunft nicht geben.
      wzonline.de/nachrichten/lokal/…zwangsabstieg-wehren.html

    • @sassie, natürlich klagt nur eine Person. Diese klagte jedoch auf "nicht in verfassungswidriger Weise festgelegt wordene Leistungen". Und das betrifft in diesem Klagefall sie alleine, im Umkehrschluss bei Erfolg der Klage jedoch alle. Da würde ich mich mit meinen Klienten sofort drauf berufen und ebenfalls vor Gericht ziehen. Lies hier dazu nochmal bitte.

      morgenpost.de/politik/inland/a…e-verfassungsgemaess.html
      Der DFB ist halt nur der "Briefträger" der FIFA - Hilfe aus Frankfurt gab es nie und wird es wohl auch in Zukunft nicht geben.
      wzonline.de/nachrichten/lokal/…zwangsabstieg-wehren.html

    • ~sassie~ schrieb:

      antara schrieb:

      Diese Gelder könnten sinnvoller eingesetzt werden.
      Ganz genau. Evtl einer Schule helfen, oder Kindergärten... Tausende von Euronen gehen den Bach runter, nur damit sie ihre 20 Cent bekommt. \r\


      Sorry, aber das ist lächerlich. Jeder Prozess kostet Geld, es werden in Deutschland ganz andere Gelder verschwendet. Und die werden wirklich verschwendet. Heir versucht jemand sein Recht durchzusetzen und wird hier als Schmarotzer beschimpft. Da sind für mich Grenzen in der Art der Kommunikation erreicht.
      Der DFB ist halt nur der "Briefträger" der FIFA - Hilfe aus Frankfurt gab es nie und wird es wohl auch in Zukunft nicht geben.
      wzonline.de/nachrichten/lokal/…zwangsabstieg-wehren.html

    • Aber was will man machen, die einen machen sich ein schönes Leben im Ausland, von unserem Geld, die anderen haben nix besseres zu tun als dauerhaft vor Gerichten zu ziehen, und die Arbeiter werden immer fleißig bezahlen....und das Amt mittendrin. Denn hätten die einfach die 20 Cent bezahlt, hätte der Staat viel Geld gespart.

      Ich kann sowas nicht in Schutz nehmen...und ich werde auch nicht dafür sprechen. Ich muss immer an die denken, die das Geld wirklich nötig haben und die sich sagen "ich bin froh das es überhaupt sowas gibt damit ich leben kann" ...