Beiträge von Blutgrätsche

    Aber jetzt Schluß damit.


    Lasst uns über Fußball schnacken, solange es ihn noch gibt.

    Ok, aber einen hab' ich noch, den muß der Chauvi in mir noch raus lassen.


    Mario Basler saß mal in einer Diskussionsrunde und sein Wechsel zum FCB und die Gründe kamen zu Gespräch.
    Mario antwortete ziemlich offen und ehrlich. Als Reaktion kam von einer Zuschauerin im Studio etwas in der Art wie "Alles für den schnöden Mammon".


    Darauf drehte sich Mario zu ihr um und meinte:
    "Wenn dir jemand das doppelte Gehalt bietet, würdest du das Geld nicht nehmen?
    Dann wärst du die erste Frau in der Geschichte der Menschheit, die das Geld nicht nähme."


    War ein großer Lacher im Studio^^
    Wenn ich heute Sportnachrichten lese, dann wil ich eigentlich etwas über Sport erfahren. Und trotzdem kenne ich Namen von Spielerfrauen, obwohl ich die gar nicht kennen will.

    Wenn du schon so schreibst, behaupte ich mal glatt, das wir beide die einzigen hier im Board sind, die das von damals nicht mitbekommen haben. Die meisten hier sind über 60 oder kurz davor ^^ In den 70ern bin ich geboren...ich kann tatsächlich erst ab Mitte der 80er mitreden...

    Ich bin ein alter Knacker.


    "Viel" ist immer eine Frage der Relation und so verhält es auch mit "Viel Geld".


    Schon mal was von Preußen Münster und dem 100.000 Mark Sturm gehört? So alt bin ich nun wieder nicht. der war vor meiner Zeit.


    So gerade eben ;-)


    Zitat

    Weder noch. Nur ihr redet doch hier die ganze Zeit von eurer Börse. Nur deshalb hab ich das gesagt.

    Nennen wir das Kind doch mal beim Namen. In Wahrheit geht es doch nur darum auf Biegen und Brechen die aktuelle Vereinsführung des BVB schlecht zu reden. Und wenn man zu diesem Zweck bereits jedes noch so abstruse Gerücht schon an den Haaren herbeigezogen hat, erfindet man eben selbst welche, wie die angeblichen unzufriedenen Aktionäre.


    Vielleicht in Folge meiner Midlife Crisis oder entgangener Jugendsünden, vor ein paar Jahren wollte ich mir ein Cabrio kaufen. Einen bescheidenen Volks-Roadster aus Nippon. Stattdessen habe ich Aktien dafür erworben. Den Roadster hätte ich wohl nach 3 Jahren unter Wert wieder vertickt. Die Aktien entsprechen heute einer Eigentumswohnung.
    Noch besser lief Apple, aber daran hatte ich bei weitem nicht so viel Freude wie an der BVB Aktie.


    Und wenn der Aki dann nachweislich wohl doch kein schlechter Kaufmann ist, dann ist er eben ein Kommerzialist, der den Ausverkauf des Fußballs voran treibt. Aus der Sicht eines Bayernfans macht so eine Argumentation genau wieviel Sinn?

    Und das sind dann keine Marktgesetze?


    Sie tun nicht nur so, sondern spielen schon Fußball in Leipzig. Der Unterschied ist das Konzept des alleinigen Sponsors und die fehlende Möglichkeit stimmberechtigtes Mitglied zu werden. Dieses Konzept könnte auch kippen, wenn sich die öffentliche Wahrnehmung so verändert, daß es anstatt zu steigendem, zu einem sinkenden Produktabsatz käme.


    Die Spieler hingegen spielen in Leipzig aus den selben Gründen wie in anderen Vereinen. Für Geld. Profifußballer eben.
    Wer kann es einem Tevez verdenken, der in einem der gefährlichsten Armenvierteln der Welt aufwuchs, zum Karriereende nochmal für 37,5 Mio/Jahr nach Shanghai zu gehen?

    Weißt du noch früher, da ging es um Fußball, heute geht es nur noch ums Geld.

    Ich wage zu bezweifeln, daß einer der Anwesenden dieses Früher noch erlebt hat.


    In den 70ern wechselte Karl-Heinz Rummenigge von Lippstadt zum FCB. Anfang der 80er wurde für viel Geld zunächst Karl Del'Haye und ein paar Jahre danach für noch mehr Geld auch Lothar Matthäus von Gladbach zum FCB geholt.


    Olaf Thon, Andreas Brehme, Jürgen Kohler, Mehmet Scholl, Stefan Effenberg, Thomas Helmer, Oliver Kahn, Andreas Herzog, Mario Basler, Jürgen Klinsmann, Pizarro, Michael Ballack, Lucio, Torsten Frings, Van Buyten, Sebastian Deisler, Lukas Podolski, Mario Gomez, Manuel Neuer, Olic, Robert Lewandowski, Mats Hummels ... - um nur ein paar Namen zu nennen, die alle für Geld an die Isar wechselten.


    Zitat

    Hoffenheim, Leipzig, Dortmund. Alles das selbe. Schade schade schade.

    Und den mit Abstand reichsten Verein der Liga, den Krösus läßt du ungenannt obwohl du Fan bist.
    Vergesslichkeit oder Betriebsblindheit?