Löw positioniert sich gegen Doping

  • Bundestrainer Joachim Löw hat sich klar gegen Doping positioniert. «Doping hat im Sport nichts verloren, ich lehne es absolut ab, das galt für mich als Spieler genauso wie es heute als Bundestrainer immer noch gilt», ließ Löw über die DFB-Pressestelle mitteilen.


    Am Montag hatte die Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin einen Bericht veröffentlicht, wonach es in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren Anabolika-Doping beim Bundesligisten VfB und dem damaligen Zweitliga-Club SC Freiburg gegeben hat. Löw hatte in seiner aktiven Karriere für beide Clubs gespielt.



    (dpa)